Wütend

wut-dalei-lama.jpg

Bill Kaulitz und Hardy Krüger sind wütend. Wütend auf die AfD. Wer ist Bill Kaulitz? Wer ist Hardy Krüger? Und warum sind sie auf die AfD wütend? Was wir wissen und was wir nicht wissen:

Bill Kaulitz ist ausgemusterter Kakophoniker einer der vielen sogenannten Teenie-Bands, welche von der Pop-Industrie kurzzeitig hochgepusht werden, um dann wieder im Nirwana der Bedeutungslosigkeit zu verdunsten. Die Kombo von Bill Kaulitz hieß „Tokio Hotel“, er lebt seit sieben Jahren in den USA und der „Aufstieg der AfDmacht ihn „wütend und traurig und fassungslos. … Das, was die AfD in Deutschland an Hass schürt, aus der Angst der Menschen heraus, das passiert gerade überall auf der Welt. In Amerika ist das ganz genauso, mit Donald Trump.

Hardy Krüger ist zwar 60 Jahre älter, plappert aber nicht weniger Dünnes. Der Mann soll grandioser Schauspieler gewesen sein, seine Filmographie ist laut Wikipedia üppig. Wir müssen aber zugeben – auch auf die Gefahr, Bildungsverweigerer geheißen zu werden – nicht eine dieser Seifenopern konsumiert zu haben. Klein Hardy war in seiner Jugend Mitglied in einer verfassungsfeindlichen Organisation und versucht das nun zu kompensieren: „Mir liegt sehr daran, dass das, was ich in der Zeit dieses österreichischen Verbrechers habe durchmachen müssen, nie wieder passiert.“ Die „Rechtspopulisten der AfD“, die ihn wütend machen, „möchten gerne das wiederholen, was die anderen Verbrecher schon abgeliefert haben. Ich kann nur hoffen, dass sie ganz schnell wieder abgewählt werden.

Mit Verlaub, hat der noch alle Tassen im Schrank? Ein wenig debil scheinen beide Z-Promis zu sein, das genügt offenbar, um als Kronzeugen durch die Propagandaanstalten geistern zu dürfen. Die Probleme in Deutschland müssen diese beiden Wutbürger nicht wirklich tangieren: Der eine düst wieder über den Atlantik, der andere macht den Deckel bald zu.

.

Playboy

playboy-hijab

Auch das berühmte Hochglanzmagazin für senile Sabbergreise geht mit der Zeit, wendet sich an eine neue Leserschaft und zeigt auf, wie spannend politisch-korrekte Erotik in der zukünftigen Bundesislamrepublik sein wird.

In der aktuellen und diesmal gendergerechten sowie sozialkritischen Ausgabe drehen sich die Themen weniger um die gewohnten Silikoneinspritzungen zum Brustaufblasen abgehalfterter Toppmodelle, als vielmehr um die Spermienqualität im Berliner Döner, hochexplosives Massagespielzeug muslimischer Sadomasos, eine lustvolle Grünen-Vorsitzende in schicker Vollverschleierung, Sexbomben im syrischen Bürgerkrieg oder um homoerotische Praktiken bei jungen Salafister*innen. Unbedingt lesenswert!

playboy-burka.jpg

.

Repräsentanten

strache-und-frau.jpg

merkel-und-mann.jpg

Tag und Nacht oder: Ansehlich und unansehlich.

Kritiker könnten freilich auch mit den Worten Helmut Kohls, des Ziehvaters von Angela Merkel, kontern: „Entscheidend ist, was hinten rauskommt!

.

Dreck & Freibier

Etwas unglaublich Schlimmes passierte derletzt am Sachsen-Anhalt-Tag in Sangerhausen, die Mitteldeutsche Zeitung schlagzeilt: „AfD-Politiker beschimpft Moderatorin für Weltoffenheit“. Die ghanaisch-türkische „Moderatorin“ Gizem Eza sei von einem AfD-MdL als „Dreck“ beschimpft worden, schweigt sich allerdings über den Tathergang aus.

Die AfD berichtet auf ihrer Facebookseite, daß diese „Frau Gizem Eza selbst zum AfD-Stand“ kam, sich dort einige Zeit unterhielt und das Los- bzw. Glücksrad betätigt haben soll. Sie habe mehrere AfD-Tassen gewonnen, nahm diese zunächst an, warf diesen Nippes aber einige Meter weiter ostentativ in eine Mülltonne: „Diesen Dreck behalte ich nicht.“ Der AfD-Abgeordnete Mario Lehmann habe verärgert reagiert: „Sie benehmen sich hier wie Dreck!

Die Mitteldeutsche Zeitung klagt, daß darob der „Glanz des 20. Sachsen-Anhalt-Tags“ einen Makel erhalten habe:

Als die Szene vorbei war, kamen Eza die Tränen. „Ich habe mindestens eine Stunde gebraucht, um das zu verarbeiten. … Das ist alles ziemlich traurig. Ich bin das überhaupt nicht gewöhnt und finde es schade, dass man dann solch einen Eindruck von der Stadt und dem Fest bekommt“

Wulf Gallert (Die Linke) und Cornelia Lüddemann (Bündnis/90 Die Grünen) waren umgehend entsetzt und betroffen und forderten, den schrecklichen Vorfall noch einmal im Ältestenrat des Landtags anzusprechen.

Der Stand der „Alternative für Deutschland“ soll jedoch auch anderweitig unangenehm aufgefallen sein:

Während sich andere Info-Punkte durch Zuckerwatte, Popcorn oder Fassbrause die Gunst des Publikums sichern wollten, wurde bei der AfD kostenlos Bier ausgeschenkt. „Das ist eine neue Qualität hier“, erkannte Gallert. „So etwas würde uns nicht einfallen.“

Dagegen hilft nur noch eine Licherkette! Prost!

.

Waschlappen!

Screen 00003.jpg
Männer! Waschlappen! Schämt euch. Es sollte euch peinlich sein, wenn eine adrette Frau jammert: „Ich habe meinen Mann kennengelernt, da war ich über 40.“ Die war doch nicht hinter sieben Dornenhecken im Nonnenkloster!? Aber wo wart ihr, Männer? Vor der Playstation? Beim Fußball? In der Kneipe? Bei Fakebook?

Gut, die Frau ist Moderatorin beim Lügenfunk, aber wahrscheinlich wurde sie das aus Verzweiflung. Kein Mann hat sich um sie gekümmert, sie gleich nach Beginn ihrer Volljährigkeit gepackt und gefragt: „Fräulein, woll´n Sie nicht ein Kind von mir?“ Über 20 Jahre lang hat kein echter Kerl seine Manneskraft bei ihr abgeladen. Die hatten ihre Zeit lieber als kostümierte Hanswürste bei Gay-Paraden vertrödelt, für den Master in Sozialwissenschaft gebüffelt, bei Greenpeace im Stuhlkreis geweint oder sich den achselriechenden Salafisten angeschlossen.

Schämt euch! Denn Nina Ruge ist nun traurig!

.

Alte Zöpfe

alte-zoepfe00

Bei Gelegenheit wollen wir in diesem Blog zu festlichen und anmutigen Haartrachten ermuntern – mit Anleitungen zum Selberflechten (oder auch Flechtenlassen).

.

Indianer-Genozid

.