Stumme Zeugen

blumenstraeusse

Ein Polizist traut sich, die Wahrheit über den Alltag migrantischer Kriminalität mitzuteilen, weil er sowieso kurz vor der Pensionierung steht und die totalitäre Rassismuskeule nicht wirklich fürchtet. Aber er spricht für viele, die es in einer Diktatur nicht mehr wagen, das offene Wort zu ergreifen. Ein Meer von Blumen, dem Mutigen von vielen zum Schweigen Verdammten zugestellt, sind stumme Zeugen grotesker Zustände, aber auch ein schönes Bild friedlichen Protestes.

.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Diktatur? Die klassische Diktatur (Camillus, Cincinnatus) war das Schlechteste nicht: Er wurde ernannt, er durfte sich nicht selber ernennen, und er durfte nicht einen Tag länger als sechs Monate diktieren.
    Meine erste Amtshandlung als ~ wäre, zu gebieten, daß Journalisten an der Oberbekleidung vorn und hinten gelbe Schandmäler zu tragen hätten – es müßte ja kein „J“ sein – dazu eine Rassel, und sich beim Annähern an Menschen durch Rasseln und den Ruf unrein! unrein! bemerkbar zu machen hätten. Meine weiteren Gebote auszuführen, dürfte ernsthafte Verwicklungen sowie Sperrung zur Folge haben.

    P.S. Ich s… huste auf diesen Springer =Springare. Hätte diesen Bütteln vor > 15 Jahren einfallen sollen, heutzutage = nuförtiden können die sich’s doch in die Haare schmieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: