Kanzlerin beleidigt

merkel-sauer.JPG

Im norddeutschen Waren an der Müritz ist ein unflätiges Flugblatt gegen unsere Führer*in gefunden worden. Die Polizei sucht dringend Zeugen.

Grund der Ermittlungen ist „ein Zettel, der … am CDU-Wahlkreisbüro in Waren angebracht worden war.“ Darauf stand handschriftlich geschrieben: „Danke Merkel für diese tödliche Politik du Hure“. Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg nahm umgehend die Ermittlungen auf.

Prostitutions-Experte Prof. Dr. Emilio Pimperdick von der Uni Bielefeld meinte hierzu gegenüber unserer Zeitung: „Viele Menschen glauben, man dürfe Personen bestimmter Milieus einfach duzen. Dem ist aber nicht so – das ‚Sie‘ gehört zum höflichen Umgangston in jedem Gespräch!

Um dieses schreckliche Verbrechen aufzuklären, sollen sich alle Zeugen, die den Duzer beim Duzen beobachtet haben, sofort an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter Tel. 0395 5582-2224, die Internetwache der Landespolizei unter http://www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle wenden. Als Belohnung winkt das Eiserne Merkelkreuz.

Bild oben: Unsere Bundeskanzlerin steht in direktem Austausch mit der beflissenen Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg und verlangt die Dingfestmachung des gefährlichen und womöglich mit einem Kugelschreiber bewaffneten Terroristen.

.

16 Antworten

  1. Der Vorwurf der Verleumdung kann sich wohl nur auf die Berufsbezeichnung beziehen…
    Obwohl… nun, Politiker sind ja im Grunde genommen P…..
    Und warum werden französische Polizisten umgangssprachlich nicht nur einfach „Flic“, sondern auch „la Vache“ genannt? Weil sich, so, wie Kuh sich jedem Stier hingibt, die Polizei sich gegenüber jeder Regierung ebenso verhält.
    Und jetzt ist die bundesdeutsche Kuh, pardon, Polizei hinter jemanden her, der im Staate der lustigen Meinungsfreiheit die Stirn besitzt, die W…… zu sagen.
    Das macht uns betroffen und ein Stück weit.. (na, das kennt ihr ja).

    [„Politiker sind ja im Grunde genommen Presstituierte“ ist gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (Volksverhetzung). Und ob es die Wahrheit ist, was der Duzer da schrieb, müssen nun Gerichte entscheiden; ef]

    • Für eine Verleumdung (Offizialdelikt bei besonderem öffentlichem Interesse an der Strafverfolgung) hätte er / sie schreiben müssen „sie ist eine Hure“, wenn der oder die nicht nachweisen kann, daß sie tatsächlich eine Hure ist. „Du Hure“ wäre bestenfalls eine Beleidigung. Ein Antragsdelikt: Angela Merkel muß Strafanzeige stellen, wenn sie sich angesprochen fühlt.

      Aber vielleicht findet sich noch eine Prostituierte namens Merkel, denn wieso sollte unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel mit der Berufsbezeichnung „Hure“ angesprochen sein? Wie kommt die Polizei denn überhaupt auf die absurde Idee, mit „Hure“ könne unsere ehrwürdige Bundeskanzlerin gemeint sein? Sehr verdächtig!

  2. Na ja, das mit der Hure meine ich, ist ja mal die W…, denn diese Person lässt sich ja wirklich mit allen Ausländern ein. Denken wir an Obama dessen Schosshündchen sie doch war. Mal sehen, wie sich das beim Trump ergeben wird. Und das mit dem „Du“ ist doch kein Verbrechen, denn Merkel war doch einst bei der FDJ die Grösste und da war das Du immer willkommen und in der Gewerkschaft war die auch, da waren alle Kollegen mit dem gewerkschaftlichen „Du“.

    [Ob es die Wahrheit ist, was der Duzer da schrieb, müssen nun Gerichte entscheiden; ef]

  3. Huren setzen sich mit ihrem eigenen Koerper fuer das Wohlergehen derer ein, die sie einladen. Leute, die einladen, aber andere ihren Koerper gegen deren Willen hinhalten lassen, nennt man normalerweise Zuhaelter.

    • Exakt, aber Maulh–e würde auch gehen, da das Mörkel ein Sprachrohr und Umsetzer der NWO ist. Ohne die NWO hätten wir keine fremdgesteuerten Revolutionen und somit Kriege in den arabischen Ländern gehabt, die Revolutionäre wären nicht mit Waffen versorgt worden, Muammar al-Gaddafi und Saddam Hussein noch am leben, die Nafris nicht hier, unsere Weihnachtsmärkte nicht bewacht und Silvester wäre eine fröhliche Jahresendfeier ohne Vergewaltigungen und Ausschreitungen!

    • ^^, Huren werden höchstens frequentiert, da es einer Besseren ermangelt und diese das widerwärtigste Übel im Vergleich zum Vorhandenen ist. Oder das älteste Gewerbe sich pastoral bis in BumsKanzlerINNENschaft hochprostituiert hat.

  4. Vor einer Hure habe ich Respekt.

    • …in dem Fall sollten wir nicht nur zurechnungsfähige Literatur lesen, sondern auch begreifen

  5. Tja, dann schaun wir doch mal, was der gute alte Duden zu dem Wort der Beleidigung weiß:

    „Synonyme zu Hure
    Callgirl, Dirne, Prostituierte; (salopp, meist spöttisch) Edelnutte; (verhüllend) Hostess, käufliches Mädchen, Liebesdienerin, Modell; (gehoben verhüllend) Freudenmädchen; (scherzhaft) Gunstgewerblerin; (salopp scherzhaft) Horizontale; (salopp abwertend) Nutte, Schickse, Schnepfe; (landschaftlich abwertend) Lusche; (landschaftlich salopp abwertend) Musche“

    Also, käuflich direkt wohl nicht. Persönlich erfolgte wohl keine Bezahlung, aber dieser oder jener Vorteil wird schon herausgesprungen sein für die Karriere der Dame.

    Ich persönlich würde ja lieber den Begriff „Liebesdienerin“ preferieren. Wenn man sieht, mit welchem verzückten Gesicht die Dame mit diversen staatsoberhäuptlichen Herren Körperkontakt suchte und fand,
    so hat es jedenfalls den Anschein, dass sie das, sagen wir mal so,
    sehr genossen hat.

    Vor Inbetriebnahme des Mundwerks oder der Tastatur oder gar eines Kugelschreibers sollte man stets das Gehirn -natürlich nur, sofern vorhanden- einschalten.

  6. Ich finde der „Staatsschutz“ ermittelt zurecht.

    Merkel als Hure zu bezeichnen, ist eine Beleidigung aller Huren.
    Huren führen auch keine tödliche Politik aus, sondern ein Handwerk mit ganzen körperlichen Einsatz.

    Merkel als Hure zu bezeichnen ist berufsbezogene MenschInnenfeindlichkeit.

    • Lol….vielen Dank für diesen Beitrag. ^^

  7. ICH bin eine Hure: für ein Besuchsvisum für meine Verlobte würde ich dem schon 7 Jahre lang kein Besuchsvisum rausrückenden Steinmeier glatt einen blasen.

  8. Kommen Sie bitte zahlreich nach PARAGUAY, denn das Kontingent der Chefin dort ist quasi endlos. Fragen Sie in PARAGUAY bitte nach der „Ranch der Physikerin“. Lassen Sie sich dort nieder. Dann sind Sie SICHER! Und harren Sie aus. Sollte die Chefin noch nicht da sein, sie wird kommen

  9. Ein Fall für das königlich-bayrische Amtsgericht. Man darf Majestäten nicht beleidigen tun, schon gar nicht wenn es stimmt, weil da dann ja jeder daherkommen tät und denkt, daß er schimpfen darf. Aber wer bei der Merkel anfängt, der hört vielleicht mit dem Hergott auf. Denn da ist dann ja nicht mehr viel, was nach Merkel kommt. Und wenn jemand den Herrgott schimpft, da kann ja jeder lesen, wie so etwas ausgeht. Sodom und Gonorrhoe. Da ist es schon besser, den Anfängen zu wehren. Unterm Kanzler 1933 – 1945 gab es für solche Sachen sogar eine eigene geheime Polizei. Ob die Landespolizei effizient ermittelt, da darf man wohl daran zweifeln. Jedenfalls wird wohl keine Schutzhaft dabei herausspringen.

  10. In der BRD werden tagtäglich Frauen in sechsstelliger Anzahl von subhumanoiden „Fachkräften“ als „Hure“ tituliert.

    Aber wegen dieser … [Selbstzensur] … nehmen sämtliche Büttel umgehend „Ermittlungen“ auf …

    Aber genau dafür ist dieses Viehzeug ja da: Es führt einen Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk und beschirmt dessen Peiniger.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: