Volksschutz

staatsknete-gesellschaft-formen.jpg

Wie schützt man das Volk vor sich selbst? Richtig, indem man es entmündigt. Jakob Augstein, Chefredakteur der Wochenzeitung Der Freitag und Sohn des Spiegel-Gründers Rudolf Augstein, faßte das so zusammen:

Sollen die Menschen an den politischen Entscheidungen mehr beteiligt werden? Bloß nicht. Wer mehr Partizipation in die Demokratie rührt, dem fliegen die Reagenzgläser um die Ohren. Aus gutem Grund gibt es Parlamente. Sie schützen die Demokratie vor dem Volk und das Volk vor sich selbst. Denn beim Volk, das ist eine paradoxe Wahrheit, ist die Demokratie nicht gut aufgehoben.

.

5 Antworten

  1. Gut, dann machen wir es zukünftig wie bei der Wahl des Bundespräsidenten. Das Ergebnis steht vorher fest, die Wahl erfolgt nur zu Zwecke der öffentlichen Bestätigung. Bei der kommenden Bundestagswahl ist es ähnlich, egal was Du wählst, am Ende ist Merkel Kanzler und wir sind ihr auf Verderb und Gedeih ausgeliefert.
    Michael Regner hat diese Art der Demokratie als Demokratendiktatur bezeichnet, ich befürchte er könnte Recht haben. Das dumme Volk, die niedrig Gebildeten, wird egal wen sie wählen, immer von dem selbsternannten Intellektuellen Hochadel regiert. Dieser Hochadel sieht sich als überlegen und hochgebildet, tatsächlich ist er weltfremd und weit weg vom wirklichen Leben.

    In Prag wurden solche Typen 1618 aus den Fenstern geworfen, leider hatten wir dies 1989 vergessen.

  2. Was wir heute als »Ordnung« anerkennen und in »liberalen« Verfassungen festlegen, ist nichts als eine zur Gewohnheit gewordene Anarchie. Wir nennen das Demokratie, Parlamentarismus, Selbstregierung des Volkes, aber es ist tatsächlich das bloße Nichtvorhandensein einer ihrer Verantwortung bewußten Autorität, einer Regierung und damit eines wirklichen Staates.
    Am verhängnisvollsten ist das Ideal der Regierung des Volkes »durch sich selbst«. Aber ein Volk kann sich nicht selbst regieren, so wenig eine Armee sich selber führen kann. Es muß regiert werden und es will das auch, solange es gesunde Instinkte besitzt. Aber es ist etwas ganz anderes gemeint: der Begriff der Volksvertretung spielt in jeder solchen Bewegung sofort die erste Rolle. Da kommen die Leute, die sich selbst zu »Vertretern« des Volkes ernennen und als solche empfehlen. Sie wollen gar nicht »dem Volke dienen«; sich des Volkes bedienen wollen sie, zu eigenen, mehr oder weniger schmutzigen Zwecken, unter denen die Befriedigung der Eitelkeit der harmloseste ist. Sie bekämpfen die Mächte der Tradition, um sich an ihre Stelle zu setzen. Sie bekämpfen die Staatsordnung, weil sie ihre Art von Tätigkeit hindert. Sie bekämpfen jede Art von Autorität, weil sie niemandem verantwortlich sein wollen und selbst jeder Verantwortung aus dem Wege gehen. Keine Verfassung enthält eine Instanz, vor welcher die Parteien sich zu rechtfertigen hätten. Sie bekämpfen vor allem die langsam herangewachsene und gereifte Kulturform des Staates, weil sie sie nicht in sich haben wie die gute Gesellschaft, die society des 18. Jahrhunderts, und sie deshalb als Zwang empfinden, was sie für Kulturmenschen nicht ist. So entsteht die »Demokratie« des Jahrhunderts, keine Form, sondern die Formlosigkeit in jedem Sinne als Prinzip, der Parlamentarismus als verfassungsmäßige Anarchie, die Republik als Verneinung jeder Art von Autorität.

    Oswald Spengler, Jahre der Entscheidung – Deutschland und die weltgeschichtliche Entwicklung

    • Fehlende Autorität bemerke ich nicht, wenn alles, was nicht gefällt, verboten ist, willkürlich nachzensiert wird und Dissidenten hinter Gittern sitzen.

  3. Das haben schon die Monarchen gewußt, daß das Volk in der Regel zu dumm ist, um über sein Schicksal zu bestimmen. Deswegen wurde die Monarchie auch ábgeschafft. Damit nicht nur eine fette Sau sich am Futtertrog bedienen darf, sondern Hunderte.

  4. Kritik an der Multkulti-Idiotie der un-linken, dekadenten Rotgrünrot-Kreise

    DOKU

    Patrick Breunig · 22. Oktober 2016
    Wem haben wir all das zu verdanken?

    Moslemische Parallelgesellschaften, die ganze Stadtviertel in Europas Großstädten beschlagnahmen?
    Stadtteile mit 80% Moslems in die sich selbst die Polizei nicht mehr hineinwagt?
    Ehrenmorde und Zwangsehen Minderjähriger mitten in Europa?
    „Scharia Sittenwächter“ auf den Straßen unserer Städte?
    Staatlich geförderten moslemische Kindergärten in denen Intoleranz und Gewalt gegen Nichtmuslime gelehrt wird?
    Die bildungsferne und mangels Perspektive gewaltbereite „Generation Mindestsicherung“ die in Schulklassen mit 95% Ausländeranteil gezüchtet wird?
    Die explodierende Gewalt, Vergewaltigungen, Revierkriege unter Asylantengruppen und ausufernder Drogenkriminalität in Berlin Hamburg u.s.w.?
    Und nicht zuletzt die Toten von Madrid, London, Paris, Brüssel, Würzburg, München und einige mehr…….

    Jahrzehnte blinder linker Gutmenschenpolitik!
    Den linken Integrationsträumern die gegen die eigene Bevölkerung regieren und lieber lügen und vertuschen als der Realität – dem völligen Scheitern von Multikulti – ins Auge zu sehen. Von utopischen Ideologien geblendet hat rot/grün entgegen aller Warnungen und bar jedes gesunden Hausverstands alle Alarmzeichen negiert die Islamisierung Europas gefördert und sogar mit Steuergeldern finanziert, die Grenzsicherungspflicht rechtswidrig ignoriert und allein damit in den letzten Monaten abertausenden Islamisten unregistriert (!) den Weg in die EU geebnet.

    Von allen guten Geistern verlassen manövrieren diese lernresistenten Wirrköpfe Europa an den Rand des Bürgerkrieges! Egal wie es weiter geht, aus dieser Verantwortung darf und wird Links nie wieder entlassen werden

    https://www.facebook.com/Antifaschistische-Bildungsinitiative-eV-Friedberg-303114979739610/

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    PS.

    Jede Macht ist und war vergänglich, kein Unrecht währt(e) ewiglich: Siehe 1789, 1945, 1989 !!!!!!!!!!

    Mögen die Täter von heute so belangt werden wie ihre Vorgänger !!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: