Machtusurpation

hans-werner-sinn.jpg

Nun sitzt sie da mit ihren Migranten“, meint der bekannte Ökonom Hans-Werner Sinn in Richtung Merkel. Zur letzten Sommersonnenwende habe es zwei politische Entscheidungen „von historischer, ja epochaler Bedeutung für die Zukunft Europas und Deutschlands“ gegeben, die „eine Zeitenwende“ darstellen. „Vor allem aus deutscher Sicht machen sie den Juni zu einem pechrabenschwarzen Monat.

Um Griechenland hatte die Bundeskanzlerin gekämpft und dabei sogar ihren Finanzminister Wolfgang Schäuble, der den Grexit ermöglichen wollte, zurückgerufen. Den Austritt des Vereinigten Königreichs, der in wirtschaftlicher Hinsicht gleichbedeutend ist mit dem Austritt der zwanzig kleinsten der 28 EU-Länder, nimmt sie dagegen hin, als ginge er Deutschland nichts an.

Der „ökonomische Seismograph der Republik“ (Die Zeit) H.-W. Sinn resümiert, daß sich Europa mit dem Euro-Desaster, der Flüchtlingswelle und dem Brexit „in der größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg“ befände. „Die Gefühle von Unbehagen, Unmut, Aggression und Angst wachsen angesichts dieser Herausforderungen in ganz Europa.

.

2 Antworten

  1. https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/40193

    Germany’s Übergutmenschen get their death wish: Over 7 million lumpen migrants — incl. uncounted family members — have already received a meal ticket for life, and that’s just for starters

    All you need now is one Blöde Kuh with a Wiedergutmachung complex.

  2. Diese hatten auch die Macht usurpiert ab 1933, mit Real-Putsch und ohne Wähler-Mehrheit:

    DOKU- (Eben zufällig gefunden beim Googeln nach einem anderen Thema)

    26.1.2016

    GIESSEN – Vor fast 73 Jahren, am 19. Februar 1943, ist der bekannte Gießener Maler Heinrich Will im Frankfurter Gestapo-Gefängnis Preungesheim von den Nazis hingerichtet worden. Der Hinrichtung war ein Schauprozess vor dem Volksgerichtshof in Darmstadt vorangegangen. Die Anklage: „Abhören von Feindsendern“. Trotz zahlreicher Gnadengesuche bestanden die braunen Machthaber auf der Vollstreckung des Todesurteils – als Abschreckung.

    http://www.giessener-anzeiger.de/lokales/kultur/acht-kuenstler-erinnern-an-den-1943-von-den-nazis-hingerichteten-giessener-maler-heinrich-will_16584541.htm

    —————————————

    PS.
    Aber solches findet ja unsere glühende NS-Anhängerin lisa richtig!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: