Willkommensparty

blutige-teddys

Eine Gruppe von Flüchtilanten aus Schwarzafrika versuchte in Freiburg im Breisgau eine verspätete Willkommensparty zu feiern, welche allerdings von zwei jungen Frauen abschlägig beschieden wurde, obwohl die Afrikaner ihrem traumatisierten, schutzsuchenden Zustand durch Umringen und „unsittliches Berühren“ Nachdruck zu verleihen trachteten. Merkel sei Dank, daß sie „zwischen November 2015 und Februar 2016“ in die BRD einmarschieren durften, um irgendeiner Verfolgung zu entgehen. Zwischenzeitlich wurden zumindest einige von ihnen wegen Eigentumsdelikten „polizeilich bekannt“ – irgendwie muß das gegenseitige Kennenlernen doch stattfinden.

Dieser zutiefst bedauerliche und absolut einmalige Einzelfall förderte aber auch den unerhörten Rassismus der Freiburger Partydienstleister zutage: „In nahezu allen Diskotheken der Stadt hätten Flüchtlinge keinen oder nur begrenzt Zutritt“, berichtet ein Lokalblatt. Das sollte disziplinarische Konsequenzen zeitigen, denn schließlich bereichern sie unsere Lebenswelt und bringen uns Dinge, die „wertvoller als Gold“ (Martin Schulz) sind.

.

11 Antworten

  1. Ja, und dann lies mal (ganz abgesehen von 80% Direkt-Wählern und abwesenden Real-Wählern pro Merkel!!) bei facebook unter Kapitän Schwandt (eben aus dem Krankenhaus zurück) und seinem Freund Kruecken bei Ankerherz, daß es noch massenhaft BRD-Bürger gibt, die (um 1/3 geschätzt des Volkes) diese Merkel-Gabriel-Politik der Willkommenskultur weiterhin ganz toll finden!!

    Unter anderem mit dem Argument, daß wir weiterhin ein reiches Land seien und uns das leisten könnten!!

    Und wenn wieder mal -wie fast jeden Tag- ein „Flüchtling“ schwer-kriminell auffällt, so sind das Einzelfälle, minimal im Millionenheer der ach so verfolgten, mehrheitlich anständigen Ankömmlinge.

    Wenn aber mal ein NPDler falsch hustet oder ein AfDler radikal-patriotisch rumtönt, so stürzen sie sich orgiastisch-übergeil darauf und sudeln sich im eigen-produzierten Faschismus-Ausbruch, für dessen Bekämpfung man sie als die edelsten Kämpfer brauche!!

  2. …um irgendeiner Verfolgung zu entgehen

    Zu bedenken ist, auch im fernen Afrika gibt es eine Kriminalbehörde. Somit ist nicht zu leugnen dass einige der „Schutzsuchenden“ in ihren Heimatländern verfolgt werden.

  3. Deswegen muß es ja auch Integrationskurse für Deutsche geben. Um die Deutschen für die Kultur der Heilsbringer zu sensibilisieren. Vielleicht geht es diesen Leuten nur darum, sich von AIDS zu heilen und die Mädchen dachten gleich an Geilheit und dergleichen.

  4. Da Martin Schulz mit „uns“ nicht „uns (Bürger)“ meint, hat er nicht gelogen😉

    • Wo Dein mit feuchtblanken Augen angehimmelter Guru recht hat, hat er halt recht. Aber mit der Interpretation des Gewäsches der Politschaben übertreibt er zuweilen doch recht sehr.
      Und irgendwann steht zu befürchten, daß er im langwallenden Prophetengewand durch Magdeburg wandelt und predigt: Wer nicht für mich ist, der ist wider mich…

  5. Denk Dir, ich bin auf dem Blocksberg gewesen.
    Sie kamen in Scharen; alle auf Besen.
    Die Merkel, die Künast, Gauck und die Roth,
    die hingen auf den Besen als wären sie tot.

    In der Mitte des Blocksbergs saß der Obama,
    als Teufel gekleidet, was für ein Drama.
    Die Merkel dem Teufel in den Hintern kroch,
    obwohl es dort nach Hölle roch.

    War es für den Teufel ein großer Nutzen,
    tat Merkel ihm die Zähne von innen putzen.
    Die Roth vollbrachte dazu den Tanz der Schleier,
    und streichelte dabei des Teufels… Füße.

    Als diese Taten waren vollbracht,
    der Teufel nun den Gauck anmacht.
    Der musste dem Teufel in die Hand versprechen,
    dass er der Merkel hilft das Volk zu zerbrechen.

    Der Teufel hat hier das Sagen im Land,
    einst stolz und frei lieb Vaterland,
    doch heute arg gebeutelt und geschunden,
    verraten, verkauft geht’s wie den Hunden.

    Was ist fürs Überleben hier der Lohn,
    einen Tritt in den Arsch; was für ein Hohn.
    Der Deutsche schläft, lässt sich nicht wecken,
    er wird erst wach, wenn alle verrecken!

    © CP

    Ein Gedicht von Cajus Pupus, eingestellt bei vitzli im Strang des Artikels Gierige Geheimnisse – Ein Text von Frankstein

    Pfadangabe:

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/10/31/gierige-geheimnisse-ein-text-von-frankstein/

  6. @Hausmeister

    Das Wahlkampfteam von Donald Trump hat ein Video über den Islamischen Staat Deutschland gedreht:

    „Kein Alkohol zum Oktoberfest, Halbmond auf Berliner und Kölner Dom: Ein Video zum „Islamic State of Germany“ macht Stimmung für Trump.“

    Zitat: WAZ – Trump-Lager wirbt mit Gaga-Video von islamischem Deutschland

    • Das gehört einfach zum bösen Spiel. Die stecken ohnehin unter EINER Decke, als da ist die JWO.
      Des Deutschnationalen Feigenblattes angehimmelter Guru blödelt ja, lächerlicherweise, es wären gleichberechtigte Partner in einer Verbrecherorganisation. Quark.
      Es geht einmal wieder gegen uns Deutsche insgesamt, wir sind einmal wieder mehr der Arschwisch für alle.
      Allerdings steht es bei uns, diesmal uns nicht dazu machen zu lassen.
      Also: Aus Kacke Bonbon machen.

    • Das ist noch ein Ticken besser! Das Lächeln der Mona Lisa, welches man an den Augen-Fältchen erahnen konnte, hat mich überzeugt.

  7. Die Kritiker, Dissidenten, Oppositionellen sind nur in ihren blogs die Mehrheit, nicht im Volk der dumpfen Durchschnittswähler, wo es von BILD- und NSU-Gläubigen nur so wimmelt, zuletzt wieder erlebt:

    DOKU

    https://hartgeld.com/realitaets-verweigerung.html

    Neu: 2016-11-07:

    [10:20] Der Düsseldorfer: Nur mal so meine letzten Eindrücke:

    In meinem Umfeld kenne ich keinen, der bisher aufgewacht ist. Hin und wieder kommt man doch kurz mit Leuten ins Gespräch, aber nicht lange, denn dann stehts mir bis oben !

    Eine Bemerkung zu einem Tenniskollegen (war bei der Telecom, 65 J ): “ Integration wohl kaum möglich, und was das alles kostet“
    Reaktion : „Ist der Mensch nichts wert ? Sind vorwiegend alles arme Kriegsflüchtlinge. und dafür darf uns nichts zu teuer sein. Wir müssen diese Leute eben umerziehen“. Weitere Diskussionen völlig sinnlos.

    Schwager meiner Frau (Polizeihauptkommissar, 55 Jahre): „Vergewaltungen sind nur Einzelfälle“. Hierzu fiel mir spontan Gesine Schwan ein : „Alles normal, Vergewaltigungen sind vorwiegend in der Ehe die Regel und das Problem“ ???) ……

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: