Kabelbinder

je-suis-chemnitz.jpg

Lorbeeren für die Migrationsindustrie, welche offenbar doch nicht nur Abzocker, Antänzer und Vergewaltiger produziert: Ohne die in die BRD geflüchteten Terroristenfeßler und ihre Kabelbinder wären wir jetzt alle Je-suis-Flughafen. Dank ihnen! Die Alimentierung durch doch noch nicht totgebombte Steuerzahler sei ihr Lohn und das Bundesverdienstkreuz ihr Lametta!

Liebe Syrer, laßt uns mit diesen Syrern nicht allein!

.

Nachtrag: Erst flüchtete er vor Assad, dann flüchtete er vor der BRD-Polizei, letztendlich entflüchtete er dem Leben: Der Refutschie Dschaber al-Bakr ist futsch, man hat ihn – wie bei Terroristen von der RAF bis zum NSU üblich – als Suizidleiche vorgefunden, und gar nicht mal so spektakulär: erhängt in seiner Zelle, vermutlich an den Kabelbindern, die Flüchtlinge seines Schlages immer bei sich tragen. Mein lieber Muselmane, das gibt aber keinen Ehrenplatz bei den 72 Jungfrauen!

.

4 Antworten

  1. Alle, welche sich als Gutmenschen hervorzuheben wollen sollten an die denken, welche für diese Z… B… eine Bürgschaft übernommen hatten und jetzt auf den Kosten dafür sitzen. Es gibt kaum noch Idioten welche für diese B… Spenden leisten. Aber das soll nicht bedeuten, dass ich nicht Spenden würde, ich werde an die tapferen Grenzsoldaten Spenden welche auch von der Waffe Gebrauch machen um das Land und Volk zu schützen.

    • Gibt’s denn schon ein Konto dafür, kleiner Schelm?
      Die edle Kunst der Grammatika weiß um die Setzung der Kommata.
      Meine Kenntnis fremder Zungen – gar gering im Vergleich zu der von Jürgen Graf, und meine religiösen Ansichten, bringen mir im Griechenrestaurant selektive Vorteile, manchmal muß ich mich an den Wänden nach hause tasten. Fünf bis acht Ouzo für lau, wenn die wüßten, daß ich gar nicht orthodox, sondern Polytheist bin….

    • Mit einem breiten Grinsen im Gesicht habe ich die Nachricht der übervorteilten Flüchtlingshelfer gelesen, mögen sie auf ewig in der Schuldenfalle Buße tun für ihren Verrat am deutschen Volke oder den Weg des Al-Bakr gehen.

  2. Neuese Pervers-Version:

    DNA-Spuren von NSU-„Mörder“ Uwe Böhnhard an Peggys Leiche gefunden.

    Das meldet laut TV-Texten der Nordbayerische Kurier nach Informationen aus dem Bundesjustizministerium!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: