Tod auf Latschen

waz-kommentar.jpg

Sehr geehrter Herr uwe987, Sie beschweren sich, daß die Westdeutsche Allgemeine Zeitung Ihren sachlichen Kommentar gelöscht hat und glauben, daß ein Fünftel der WAZ-Leser AfD-Wähler sein dürften, die ihr Abo bei der Gazette kündigen könnten. Trösten Sie sich, höchstwahrscheinlich sind gegebene und potentielle AfD-Wähler als Lesekundschaft bereits abgewandert, das zumindest läßt der jährliche Auflagenrückgang der WAZ mit 4 bis 5 Prozent vermuten, der doppelt so hoch wie im Marktdurchschnitt ist. Seit 1998 hat sich die Auflage halbiert und es ist nicht absehbar, warum sich diese einzige positive Entwicklung, die das Blatt vorweisen kann, ändern sollte. Also schenken Sie doch der WAZ nicht zu viel Aufregung, lassen Sie diese mitsamt ihren übriggebliebenen Kommentatoren bitte in Frieden sterben. Amen.

auflage-waz.jpg

.

8 Antworten

  1. Es gibt auch andere Presseerzeugnisse, mit den man dann den Eimer für den Biomüll auslegen kann. Etliche sogar gratis.

  2. Bei dem Rückgang der Zeitungs-Auflagen sollte man als Oppositioneller nicht zu sehr triumphieren:

    1. Kommt das von dem Absterben der älteren Leser gemäß Bevölkerungsaustausch

    (der viel weiter fortgeschritten ist, als offiziell verlautbart, man schaue nur mal in die Kindergärten und Schulklassen!)

    zu ungunsten der Echt-Deutschen! Die Türken und Ähnliche lesen nur minimal deutsche Zeitungen, wenn, dann ihre türkischen.

    2. Könnte das liegen auch an den sinkenden Real-Einkommen, besonders der einfachen Schichten, sodaß ein Monatsabo (so um 30-37 Euro) und vergleichbarer Einzelkauf täglich zu teuer wurden.

    Mir geht es auch so (z.B. Gas und Strom um 20 Euro gestiegen, immer erhöht in den letzten Jahren), daß ich den Zeitungskauf (früher um 4 Zeitungen täglich) erheblich reduzieren mußte, nur am Monatsanfang kaufe ich wie früher.

    3. Hat die jüngere Generation durch Kulturverlust und Mentalitätswandel nicht mehr so eine innige Beziehung zur gedruckten Presse, was nur teils durch Lesen über das Smartphone aufgefangen wird.

    4. Etwa 1/4 (nur grob geschätzt) der Abbestellungen, Kaufverluste dürfte auf politische Gründe, Protest gegen die einseitige und lügenhafte Rotgrün-Merkel-Linie (auch einst konservative Blätter wie WELT, FAZ und FNP haben sich dem angeschlossen!!) der meisten Zeitungen zurückzuführen sein.

    5. Wer aber großes Interesse hat am lokalen Geschehen, kommt an der Lokalzeitung nicht vorbei, das Online-Angebot ist (auch, wo es noch breit ist) längst nicht so gut, so informativ wie die ganze Papier-Ausgabe!

  3. zu 1. bis 4.:

    auflage-compact* Stand 1.3.2016

    .

  4. Bei Compact ist die weitere Entwicklung abzuwarten, es ist ein Nischenprodukt zudem. Es gab mal ganz früher CODE und Diagnosen am Bahnhofs-Kiosk, die hatten auch einige Zehntausend an Auflage.

    Der Erfolg von Compact ist wohl auch darauf zurückzuführen (gibt es eine echte Messung?), daß es modern als Hochglanz-Magazin aufgemacht ist und so das gewisse Kiosk-Publikum anspricht, während die JF eher bieder daherkommt.

    Wenn aber massenhaft ein patriotischer Wille dagewesen wäre, hätte auchdie JF längst eine höhere Auflage haben müssen, sie ist aber in 25 Jahren lediglich auf etwa 25 Tsd. angestiegen, politisch gesehen kläglich.

    Weiterhin hat die rogrüne DIE ZEIT um 500.000, die FR noch um 50.000, die taz um 40.000, SPIEGEL und STERN auch noch so um 600.000, also die haben weiterhin einen sehr großen Einfluß auf die Bevölkerung, denn so kundig wie die gewissen Insider der Internet-blogs sind deren Leser nicht.

    Dazu kommen noch die vielen Millionen der etablierten regime-treuen Lokal- und Regional-Presse, die ja auch den Durchschnittsbürger am meisten erreichen und prägen!

    Das Internet hat schon einiges aufgebrochen und verändert, aber die etablierten Medien haben doch noch eine große Wirkung.

  5. Druckerzeugnisse wie Zeitungen und Zeitschriften sind vergleichsweise nicht mehr zeitgemäß und nicht auf die Höhe der Zeit besonders für junge Leute von heute. Inzwischen wird immer mehr das Weltnetz / Internet genutzt als das Medium zum erfahren was in der Welt geschieht. Das Linke Blätter wie die WAZ den Jordan, Stück für Stück, herunter gehen ist jedenfalls zu begrüßen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: