MUFL mit Axt

wuerzburg-taeter

Es gibt sie noch, die FDP. Jetzt hat sich ihr Parteivize Wolfgang Kubicki zum islamistischen Attentat in einem Zug bei Würzburg zu Wort gemeldet, weil er befürchtet, der Anschlag könnte ein „Brandbeschleuniger für die AfD und Pegida“ werden. „Menschen sehen sich in ihrer Sorge, in ihrer Furcht bestätigt und werden entsprechend handeln.

Der Attentäter Muhammad Riyad, vor einem Jahr als „minderjähriger unbegleiteter Flüchtling“ (MUFL) in die BRD eingereist, galt als „vorbildlich integriert“, lebte seit dem 1. Juli 2016 bei einer Pflegefamilie im fränkischen Ochsenfurt und absolvierte ein Praktikum in einer Bäckerei „mit der Aussicht auf eine Lehrstelle“.

Ihr könnt sehen, dass ich in eurem Land gelebt habe und in eurem Haus. So Gott will, habe ich diesen Plan in eurem eigenen Haus gemacht. Und so Gott will, werde ich euch in eurem eigenen Haus abschlachten.
[aus dem Bekennervideo des Attentäters]

Die fränkische Flüchtlingshelferin Simone B. ist fassungslos: „Er war doch noch ein halbes Kind!“ Gemäß des Bekennervideos des vorgeblich aus Afghanistan unter dem Namen „Riaz Khan Ahmadzai“ eingereisten Täters sind allerdings Zweifel an dem Alter des angeblich „17-Jährigen“ angebracht. Er dürfte eher über Zwanzig sein.

Viele der mittlerweile „mindestens 65.000“ BRD-MUFLs „werden von ihrer Familie vorgeschickt, um anschließend ein Recht auf Familiennachzug zu erhalten.“ Den Steuerzahler kostet jeder MUFL monatlich 5.250 Euro. Eine Summe, nach der sich ein deutscher Rentner nach langen Arbeitsjahren die Finger lecken würde. Für die Sozialindustrie freilich sind die MUFLs ein Riesengeschäft. Teuer ist nämlich vor allem ihre Rundumbetreuung. Insbesondere diese „jungen Flüchtlinge“ würden immer wieder „durch Gewalt und Straftaten“ auffallen.

Nach dem blutigen Gemetzel in dem Regionalzug forderte FDP-Kubicki mehr Anstrengungen, um den jungen MUFLs „möglichst viele Perspektiven für ihr eigenes Leben“ zu bieten, damit sie vor den Botschaften der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) geschützt würden. „Wenn Jugendliche keine sinnvolle Aufgabe haben, wird ihre Bereitschaft sinken, sich selbst in unsere Gesellschaft konstruktiv einbringen zu können“.

Das ist eine gute Bereicherung unserer Gesellschaft, dass da nicht überall ältere graue Herren durch die Gegend laufen und langsam mit dem Auto auf der Autobahn rumfahren, sondern das wird eine lebendige Gesellschaft.
[Frank-Jürgen Weise, Chef des Bundesamts für Migration]

Noch am Montag hatte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), der einwanderungskritischen AfD vorgeworfen, sie liefere „Rekrutierungsargumente für Salafisten“. Die AfD habe, als viele Flüchtlinge kamen, „Bedrohungsszenarien konstruiert“. Damit entstünde bei Salafisten die Vorstellung, sich „wehren“ zu müssen. Das ist allerdings eine sehr verkürzte Sichtweise, denn gemäß der AfD-Forderungen wären dieser und andere muslimische Terroristen überhaupt nicht in der Bundesrepublik.

Regierungsnahe Internetmilizen reagierten umgehend auf das islamistische Attentat und ließen die Facebookseite des islamkritischen Pegida-Bündnisses sperren. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hatte sich vor wenigen Tagen in einem Brief an den Facebook-Konzernmanager über den „mangelnden Fortschritt beim Kampf gegen Hetze im Netz“ beschwert. Pegida und AfD warnen seit Beginn der von den Regierungsparteien CDU und SPD zu verantwortenden „Flüchtlingskrise“ vor der Gefahr islamistischer Anschläge in der Bundesrepublik.

.

Advertisements

21 Antworten

  1. „Brandbeschleuniger für die AfD und Pegida“

    Genau. Das ist das Problem, nicht die Dschihadisten mit AK, LKW oder Axt.
    Die Bude brennt längst lichterloh, man kommt mit dem Wegräumen der Leichen kaum nach. Das ist Kubicki aber entgangen. Er soll mit seiner FDP in das Loch zurückkriechen, in dem sie die letzten Jahre angenehm unbemerkt verbracht haben.

  2. Auszug, letzter Absatz des obigen Artikels:

    Regierungsnahe Internetmilizen reagierten umgehend auf das islamistische Attentat und ließen die Facebookseite des islamkritischen Pegida-Bündnisses sperren.

    Endlich werden die Regierungstruppen dem Namen nach benannt 😀

  3. Zit.: Simone B. ist fassungslos: „Er war doch noch ein halbes Kind!“

    Wie alt ist Simone B.? 150?
    Mich erinnerte das an „Los, zeig ihnen den Kindergarten“ (Die Brücke).

  4. Joachim Gauck fordert nach Würzburg bessere Integration.

    Nach dem Attentat von Würzburg spricht sich Bundespräsident Gauck für bessere Integration aus.

    „Das war die Tat eines Einzelnen“ und „Keine höhere Terrorgefahr durch Flüchtlinge“, so der Tenor.

    Quellenangabe:

    http://www.thueringen24.de/welt/article207912073/Joachim-Gauck-fordert-nach-Wuerzburg-bessere-Integration.html

    [Anmerkung Tantchen: Den Beitrag fand ich soeben über Onkel Peter, „Das Heerlager der Heiligen“]

    – Zäsur –

    Werter nicht wichtig,

    der zwölfjährige Junge wurde in seiner Heimat dauerhaft integriert. Es stellt sich die Frage, ob der Kopfabschneider dort seine Heimat hat, also dort geboren wurde; oder hat er seine „Wurzeln“ in einem ganz anderen Erdteil? Ich denke, daß die Eingeborenen nicht so blöd sind, i h r e Kinder abzuschlachten! Das machen nur Invasoren, womit der Kopfabschneider demzufolge schließlich aus einem anderen Erdteil dorthin invadiert ist respektive wurde.
    Letztlich ist auch das das Werk des ewigen Unsichtbaren :-/

  5. „Maaßen warnte vor einem Generalverdacht gegen Flüchtlinge.“

    Komisch, vor einem Generalverdacht gegen Rechte hat er nach den NSU-Geschichten aber nicht gewarnt.

    „Das Video wurde demnach in der Wohnung der Pflegeeltern bei Ochsenfurt im Kreis Würzburg aufgenommen.“

    Pflegeunterkünfte als Logistikzentralen für terroristische Aktivitäten, das hat was.

    „Veröffentlicht wurde die Botschaft vom IS.“ „Die Ermittler gehen aber nicht davon aus, dass der junge Mann in direktem Kontakt mit dem IS stand.“

    Wie kommt der IS dann an das Video?
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/zweifel-an-identitaet-des-axt-attentaeters-von-wuerzburg-14348902.html

  6. die monatl. Kosten belaufen sich auf weit mehr als ca. 5000.-, es sind – nach Tageskosten v. 287 Euro lt. Stuttgarter Zeitungen v. Okt. 2015 –
    damit etwa knapp 8600 Euro!
    Die Aussagen Gaucks, des IM Larve, vulgär „unser Bundespräsident“, den wir nicht gewählt haben, sondern etwa 1100 „Volkszertreter“ in der sog. „Bundesversammlung“, sind ohne eine folgenreiche Anzeige wegen „Beleidugung eines Verfassungsorgans“ nicht zu kommentieren! Möge der Gott dieses Pators endlich für Gerechtigkeit
    und Bestrafung dieses Gotteslästerers sorgen!

  7. Viele der Anerkennungsbescheide nach AsylG basieren übrigens lediglich auf den ( oft ungeprüften ) Angaben des Antragstellers. Es galt 2015 im zuständigen BAMF angesichts des drohenden Zusammenbruchs des Verwaltungssystems, schnell Zahlen für die Statistik zu produzieren.

    Der Chef des BAMF kommt übrigens von der Arbeitsagentur.

    Man kann angesichts der Ereignisse und den aufrichtig zu bemitleidenden Opfern nur noch zynisch werden :

    Deutschland hat durch den übereilten Einsatz der Polizei einen begabten Holzfäller verloren….

  8. Müssten die Pflegeeltern jetzt nicht wegen Beihilfe zum Terrorismus angeklagt werden?
    Die Opfer sollten außerdem Schadensersatz gegenüber den Pflegeeltern (Terrorhelfern) geltend machen.

    „Viele der Anerkennungsbescheide nach AsylG basieren übrigens lediglich auf den ( oft ungeprüften ) Angaben des Antragstellers.“

    Als Möglichkeit zum Widerstand sollte man als Deutscher auch darüber nachdenken, einfach selbst Asyl bei der BRD-NGO zustellen. Man kommt aus Südafrika und musste von dort fliehen…

    Weisse in Südafrika:

    „dass da nicht überall ältere graue Herren durch die Gegend laufen “

    Das ist logischerweise das Ergebenis der Genozidpolitik der BRD. Es ist schon sehr dreist und zynisch, daß von deren Seite alles getan wird, damit die Deutschen möglichst keine Kinder mehr bekommen und dann von eben jenen Genozidtätern die Aussage zu lesen, daß Deutsche Kinder fehlen und man sich nun doch freuen sollte über die Fremden, die man dafür im genozidalen Austausch nach Deutschland holt.

    Statt im Monat 8600 Euro pro nichtdeutsches Kind zu verschleudern, könnte man ohne weiteres stattdessen für jedes deutsche (!) Kind von Geburt an bis zum 18. Lebensjahr 8600 Euro Kindergeld bezahlen.
    Damit wäre das künstlich herbeigeführte „Demografieproblem“ und das „Rentenproblem“ gelöst und die Armut in deutschen Familien behoben.

    Aber das ist natürlich total „rechtsextrem“, „rassistisch“ und „frauenfeindlich“….
    Oder einfach nur das normalste auf der Welt.

    • Das Video ist der reine Wahnsinn. Was ich bislang höre verschlägt mir die Sprache. Aber es erklärt die derzeitigen Zustände.

  9. Was sagt man dazu? MUFL mit Axt und Messer soll noch leben.
    Mal wieder alles Lüge?

    Dazu bei https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/07/19/der-grosse-krieg-hat-begonnen/#comment-699290 ein Kommentar:
    „Umlandt Gerhard
    CSU – grösster Mxxxhaufen der Welt?
    Wenn das stimmt, dann ist die CSU der
    GRÖSSTE SxxxxxxHxxxxN der Welt.
    ———
    #?73 Täter lebt !! Behörden lügen …. 19. Juli
    2016 – 14:51 0
    ———
    Aus sicherer Quelle (SEK-Personal selbst vor Ort im
    Einsatz gewesen): Der Täter wurde von uns gestellt und
    hat sich ergeben. Er ist unversehrt und in
    Polizeigewahrsam unter strikter Geheimhaltung.
    ———
    Er soll nun heimlich in sein Heimatland abgeschoben
    werden und zwar mit der nächsten Transall der Bundeswehr
    die in den /Irak/Afghanistan fliegt. Also etwa in 48
    Stunden spätestens. –
    ———
    Die Behörden lügen dem Volk vor, dass der Täter getötet
    worden sei. um einen Volksaufruhr zu vermeiden.
    ———
    Tatsache ist, dass wir so gut in Waffentechnik geschult
    sind, dass wir jederzeit einen mit Hieb- und Stichwaffen
    ausgerüsteten Täter kampfunfähig schiessen können (
    Beine, etc. auf jedenfall nicht letal).
    ———
    Jeder von uns kann das. Finaler Rettungsschuss nur wenn
    Täter Schusswaffen hat.
    ———
    Es reicht jetzt mit dem Belügen des Volkes!!!
    ———
    Das meinen selbst viele meiner Polizistenkollegen und wir
    sagen nun auf diesem Wege wie sich alles abgespielt hat.

    • Das verrückte daran ist, dass nun die Twitter-Kommentare von Künast und Augstein wieder Sinn machen. Möglicherweise, waren das Mitteilungen für Eingeweihte, die unsereins nicht kapiert hat. Damit schließt sich wieder der Kreis.

  10. Paradoxerweise ist es inzwischen so, dass man dem IS mehr glauben kann als den deutschen Qualitätsmedien.
    -„17jähriger Afghane“
    …Die Sprache anhand des Bekennervideos ist vom BKA nicht genau verifizierbar. Eher aus der Gegend von Pakistan.
    – „17jähriger MUFL“
    …sieht auf dem Bekennervideo aus wie Mitte Zwanzig. Also eher ein VUT = Volljähriger unbegleiteter Terrorist.
    -„hat sich innerhalb von TAGEN radikalisiert“ (Tagesschau)
    …Selbst von regierungs- und Stasi-höriger A.-Antonio-Stiftung wird gesagt: Jugendliche radikalisieren sich NICHT von 0 auf 100. Das ist ein längerer Prozess. — IS sagt, er ist ein Kämpfer von ihnen, d.h. er kam bereits mit radikaler Gesinnung und Auftrag. Also könnte er EINER von den absichtlich mit dem Flüchtlingsstrom nach DE und Europa eingesickerten IS-Kämpfern sein – aka Schläfer. IS spricht von 4stelliger Zahl.
    – „Das Motiv ist unklar. Er war auf dem Weg, sich gut zu integrieren.“
    Klar: Um als Moslem Schweinefleisch in die Käse-Schinken-Croissants für die Ungläubigen zu verwursten. Axtschwingen war ihm wichtiger als eine Bäckerlehrlingsstelle.
    – „Regierung geht von einem Einzeltäter aus. Es habe keinen Auftrag vom IS gegeben.“
    ….Gut nur, dass der Auftraggeber Original-Bekennervideo und Identität des Attentäters hat. Da gibt es eine saftige Märtyrer-Zahlung an die Familie dahoam.
    – „Junge Flüchtlinge brauchen noch mehr Unterstützung von uns. Sie brauchen Sicherheit.“ (M.Schwesig)
    …Da weiß ja der IS, wie er in Zukunft mit tatkräftiger „Unterstützung“ des deutschen Bundesfamilienministeriums seine Schläfer gut verstreut, effektiv und strategisch wichtig positionieren kann.

    Frage:
    Wann gibt es den nächsten großen islamistischen Anschlag? In Deutschland? Mit Toten?

    (Warum gibt es keine Interviews mit Augenzeugen vor Ort?? 19 Verletzte im Zug. Zeit und Geld, um ein Fernsehteam zur ‚Flüchtlingsbetreuerin‘ aka Terroristenbetreuerin hatten sie…)

  11. „Tatsache ist, dass wir so gut in Waffentechnik geschult
    sind, dass wir jederzeit einen mit Hieb- und Stichwaffen
    ausgerüsteten Täter kampfunfähig schiessen können“

    Wenn jemand überraschend aus dem Gebüsch auf mich zuspringt, das Beil zum Schlag erhoben und mich in der nächsten Sekunde treffend, kann ich nur noch draufhalten, in der Hoffnung, ihn letal oder nicht letal kampfunfähig zu schießen. Da kann ich noch so gut „in Waffentechnik“ ausgebildet sein (diese Formulierung statt „an der Waffe“ spricht schon dafür, dass ein Laie/Nichtgedienter geschrieben hat).

  12. Er war sympathisch, sagt seine AWO-Betreuerin, über den Verbrecher:

    Auszug:

    „Die Betreuung des Attentäters von Würzburg hat den deutschen Steuerzahler im vergangenen Jahr mehr als 50 000 Euro gekostet. Das berichtet der Münchner Merkur in seiner Donnerstagsausgabe. Elf Monate verbrachte der junge Mann demnach in einem Kolpinghaus, wohin bei einem Tagessatz von 145 Euro insgesamt 47 850 Euro flossen.

    Die sogenannte Inobhutnahme nach der Ankunft schlug dem Bericht zufolge mit 2000 Euro zu Buche. Die Pflegefamilie, bei der Riaz Khan Ahmadzai nur zwei Wochen lebte, bekommt 1200 Euro im Monat.

    Quellenangabe:

    http://julius-hensel.ch/2016/07/er-war-sympathisch-sagt-seine-awo-betreuerin-ueber-den-verbrecher/

  13. Das abgebildete V… ist keinesfalls 17 Jahre alt, wie übrigens 99% dieser angeblich minderjährigen islahmen und negroiden Steinzeit-B……

    Jetzt müssen die Strippenzieher dieser Mörder-Bestie ergriffen und abgeurteilt werden, was nicht schwer ist, da diese bekannt sind.

    „Volksvertreter“ und Medien-Huren sind die Täter, die diese B…… zu Millionen als unsere Mörder mit dem Versprechen auf fette Beute in unser Land locken.

  14. Diese verblühte, verbrauchte PDS-Frau ist doch krank, sie braucht privat

    (neben dem Helfer-Syndrom sind auch einige sexuell motiviert bzw. kompensieren so die sexuelle Nichterfüllung)

    wie politisch diese Betreuungs-Masche, die sie schon in der DDR praktiziert hat zu Afrikanern, um ihre Lebensfrustrationen zu mildern, ihr Wichtigtuer-Syndrom zu bedienen.

    Zudem sichert sie sich auch materiell gut ab mit dem Gehalt aus diesen Helfer-Vereinen, Helfer-Firmen.

  15. @Cora deClerk
    Egal wie ablehnend man der selbstherrlichen, gesetzebrechenden Politik des Hosenanzugs in Berlin gegenüber steht und wie wütend und hasserfüllt im Innern man auf die Asylbewerber, schlecht bis nicht gebildeten Migranten, auf die Anhänger einer archaischen gewaltaffinen Religion schaut – das ist alles berechtigt – so empfinde ich auch. Aber bei deiner Wortwahl gehe ich nicht mehr mit.
    Diese Leute, die in einer Gesellschaft aufwachsen, die im 7.Jahrhundert stehen geblieben ist und die von Geburt nichts anderes als die Moschee, ihren Imam und den Muezzin kennen, gehören trotzdem dem Homo sapiens an. Jetzt jeden mit Tieren (‚Viechzeug‘) gleichzusetzen ist, selbst auf unterstes Niveau herabsteigen.
    Ich weiß, du wirst jetzt argumentieren- sie bezeichnen uns selbst als unrein, schmutzig, Kuffar, Schweinefresser usw.
    Die Imame und Scheichs pflanzen ihnen seit Kindesbeinen ein: ‚Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah glauben.“ Sure 9 Vers 29.
    Aber wir wissen, Tiere wären nicht in der Lage solche radikalen, extremistischen und rassistischen Aufrufe zu verstehen.

    DAS kann nur der Mensch. Jeder Mensch, der einer hasserfüllten Ideologie folgt (dazu gesellen sich auch Faschisten, Linksextremisten u.a.).
    Zur Realität gehört auch, dass immer mehr Migranten und liberale Muslime ihre Stimme erheben gegen diese Zustände in Deutschland:
    – Imad Karim (Siehe: http://www.facebook.com/Imad Karim Deutschland) Bitte unbedingt auf seiner Seite schauen. Er prangert die dt. Regierung, radikale Muslime an, kämpft gegen Scharia-Gesetzgebung in Deutschland usw. Gestern wurde er auf Peter Altmaiers Seite gesperrt!
    – Mimoun Azizi ( http://www.TichysEinblick.de/Gastbeitrag/Fremdgesteuerte Muslim-Funktionäre)
    – Amer Albayati ( AmerAlbayati.com/Man-kann-nicht-mehr-zwischen-Islam-und-Islamismus-unterscheiden)
    – Bassam Tibi
    – Hamed Abdel-Samad

    Diese Leute miteinzubeziehen halte ich für sehr wichtig. Sie lassen sich von Fatwas und Todesdrohungen nicht abschrecken.

    • Man muß hier unterscheiden:

      1. Aktiv-Muslime, die -gemäßigt oder radikal- die Grundlagen des Islams akzeptieren und leben (z.B. wo sprechen sich die sogenannt gemäßigten aus gegen Schächten, Frauen-Benachteiligung, Beschneidung??). Die Radikalen invadieren, morden, bilden Brückenköpfe und Neben-Strukturen in den heimgesuchten Gastländern, die Gemäßigten schauen zu und leben davon!!

      Diese sind alle nach Möglichkeit wieder rauszuwerfen, besonders die Radikal-Prediger in den Moscheen und die offenen Agenten der Türkei unter dem Deckmantel einer Religion!!!

      Wie bei gemäßigten Nazis und Kommunisten, deren (wie bei Erz-Katholen) persönlich nicht-kriminelle, oft sogar aufrichtig-soziale Haltung nichts änderte an der Inakzeptanz und Gefährlichkeit ihrer Ideologie, politischen Strömung, Gruppe und deren freiheits- und wahrheits-feindlichen Praxis, sind die gemäßigten Muslime die Millionenbasis, ohne welche die extrem bedrohlichen, offen den Umsturz anstrebenden Militanten nichts ausrichten könnten.

      2. Modern-Muslime, die nur noch von Geburt und Landespaß her formal Muslime sind, aber mental und in der Lebensführung nicht mehr, sondern sich dem modernen Weltbild und Lebensstil konsequent angeschlossen haben!! Einige treten sogar engagiert und verdienstvoll auf gegen den Islam und seine Kultur wie Sabatina James.

      Diese kann man in kleinen Mengen behalten als Flüchtlinge (auf Zeit!) und Zuwanderer, aber wegen der fremdvölkischen biologischen Prägung und gewisser mitgebrachter mental-kultureller Eigenarten muß der Zuzug eng begrenzt sein mit der Erwartung, Zielrichtung, daß rasch Enkulturation und bald Assimilation erfolgen.

      3. Mix-Muslime -angenehme wie unangenehme:

      Wie Tibi, die modern leben und auftreten, den Islam auch kritisch beurteilen, aber sich von ihm nicht formal trennen;

      wie Nirumand, die zwar nicht-islamisch denken und leben, aber im Rahmen der Gesamtpolitik pro-islamisch auftreten, indem sie die (was sie selbst ja letztlich auch sind) islamischen Eroberer (ihrer Herkunftsregion) vor Ablehnung, Zurückweisung in Schutz nehmen, oft sogar aus diesem Kalkül heraus auch die nötige scharfe Islam-Kritik (wegen ihres für die Massen-Einwanderer gefährlichen, hemmenden Aspektes) für unzulässig erklären (mit den bekannten Phrasen der Migranten-Lobby und political-correctness-Wächter!!) und islamische Regime verteidigen in ihren politischen. meist nur schein-antiimperialistischen Bestrebungen, etwa gegen die USA.

      Solche wie Tibi haben sich hier gut angepaßt, solche wie Nirumand würde man nach einer nationalen Wende rasch rauswerfen, denn sie haben sich hier unverschämt-beleidigend aufgeführt (wie mit dem beliebten Deutschen-bashing), politisch-kulturell zersetzt und persönlich parasitiert, wie in den vielen -vom BRD-Steuerzahler bezahlten- Institutionen, Vereinchen der Migrationsindustrie.

  16. Axt-Angriffe richtig abwehren – Die Polizei Berlin klärt auf.
    Warum immer gleich schießen? Die Polizei Berlin präsentiert einen neuen Verteidigungsleitfaden zur Abwehr von Axt-Angriffen. Danke Renate Künast für eine Debatte, die wir endlich führen müssen.

    https://web.facebook.com/bohemianbrowserballett/videos/vb.264573650600481/292437887814057/?type=2&theater

  17. Natürlich kann der 17 gewesen sein. einerseits sieht er auch für unsere Augen nicht viel älter aus, andererseits tritt die Adoleszenz bei diesen Menschen früher ein als bei Mittel- und Nordeuropäern. Sie altern ja auch schneller.
    Aber – was ändert das? Unter den Beilhieben eines 17-Jährigen stürbe ich nicht angenehmer als unter denen eines Älteren.
    Übrigens ist 17 ein traditionelles Alter für junge Soldaten. Zur Bw konnte man früher (heute noch? warum nicht?) mit 16.
    Schließlich will man Soldaten auch körperlich heranbilden und nicht warten, bis sie verbraucht sind.

    Gejammere über das geringe Alter („noch ein Kind“) ist daher unangemessen und realitätsfremd.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: