Alte Zöpfe

alte-zoepfe00

Bei Gelegenheit wollen wir in diesem Blog zu festlichen und anmutigen Haartrachten ermuntern – mit Anleitungen zum Selberflechten (oder auch Flechtenlassen).

.

Advertisements

6 Antworten

  1. Alte Zöpfe, Photo I:

    [Thema verfehlt, zu eklig]

  2. Alte Zöpfe, Photo II:

    [Thema verfehlt, zu eklig]

  3. Die Lehre aus den „Alten Zöpfen“:

    Als Mahnung für uns deutsche Menschen weise ich exemplarisch darauf hin, daß sich auch in

    [Thema verfehlt]

  4. Ich mag es ja wenn meine Frau ihr Haar offen trägt, aber wenn es bettwärts geht trägt sie auch so eine Knotenfrisur. Das hat bei ihr jedoch weniger mit ästhetischen Gründen zu tun, sondern eher mit der Angst von mir skalpiert zu werden, wenn ich mich im Schlaf drehe.

  5. [Thema verfehlt]

  6. [Thema verfehlt]

    Zur Erinnerung ein Auszug aus der Schlacht der Thermophylen:

    Griechen in der Unterzahl

    Anfang August nähert sich das persische Heer langsam aber unaufhaltsam den Thermophylen. König Xerxes selbst führt die Armee an. Das Kräfteverhältnis ist fatal. 200.000 Perser stehen 7000 Griechen gegenüber, darunter nur 300 Spartaner. Dass es nur so wenige spartanische Krieger sind, ist kühle Berechnung. Sie haben bewusst keine größere Armee geschickt, denn sie wussten, dass sie der riesenhaften persischen Armee unterliegen würden. Sie wollten lediglich eine spektakuläre Demonstration; 300 Mann zu opfern war deshalb die perfekte Lösung.

    Doch es geht auch um Zeit. Wenn die Perser an den Thermophylen nicht aufgehalten werden, droht die Besetzung des ganzen Landes. Währenddessen verkündet das Orakel von Delphi, die Griechen sollen für „günstige Winde“ beten, das seien die „besten Verbündeten“. Unmittelbar danach tobt ein schwerer Sturm über der Ägäis. Die Flotte des Xerxes verliert mehr als 200 Schiffe.

    Angeschlagene Moral

    Bei Sonnenaufgang beginnt der Angriff auf die Spartaner und ihre wenigen Verbündeten. Antike Autoren berichten, dass beide Seiten mit besonderer Grausamkeit und Härte kämpften. Als König Leonidas tödlich verwundet ist, kämpfen seine Männer wie entfesselt, um die Leiche zu bergen. Gegen Mittag des 20. August 480 v. Chr. beginnt der letzte Akt der Schlacht an den Thermophylen. Am Ende sind alle Waffen der Spartaner zerbrochen und die Rüstungen wertlos. Mit letzter Kraft wehren sie sich mit Zähnen, Händen, Fäusten gegen die Übermacht. Die Perser wollten aber keine weiteren eigenen Verluste mehr und beerdigen die letzten Überlebenden

    Die Spartaner und ihre verbündeten werden unter dem persischen Pfeilhagel begraben

    Als alles vorbei ist, liegen die 300 Spartaner und ihre Verbündeten tot auf der Passhöhe. Die persischen Verluste werden auf mehr als 20.000 Mann geschätzt. Xerxes inspiziert das Schlachtfeld persönlich. Als er den toten Leonidas findet, lässt er die Leiche enthaupten und den Kopf auf einen Pfahl stecken. Seine Soldaten sollen sehen, dass Spartaner ganz normale Sterbliche sind. Doch die Moral bleibt angeschlagen.

    Nach der Schlacht an den Thermophylen wächst innerhalb der persischen Truppe die Angst vor diesen geheimnisvollen Spartanern. Und das, obwohl es ja ein persischer Sieg war. Den Griechen verleiht die Schlacht an den Thermophylen neue Hoffnung. Sie haben Zeit gewonnen, in Attika ein frisches Heer aufzustellen. Und sie haben jetzt das Gefühl, dem Heldentum der 300 mutigen Spartaner verpflichtet zu sein. Demgegenüber sind die Perser verunsichert, denn mit so einem starken Gegner haben sie nicht gerechnet.

    Quellenangabe:

    -http://www.balkanforum.info/f16/300-spartaner-gegen-heer-200-000-perser-14442/

    Weitere Informationen im sogenannten Wikipedia:

    Schlacht bei den Thermopylen (Perserkriege)

    -https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_bei_den_Thermopylen_(Perserkriege)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: