Club-Interna

vergewaltigung-linke

Die in der linken Szene Freiburgs beliebte Kneipe „White Rabbit“ verwehrte Flüchtlingen pauschal den Eintritt, nachdem sich dort „Messerattacken, Taschendiebstähle und Übergriffe auf Frauen“ häuften. Antirassistische Proteste ließen nicht lange auf sich warten, und so führten die Betreiber einen Clubausweis ein, den auch Flüchtlinge erwerben konnten.

Das hindert die Clubmitglieder offenbar nicht daran, sich gegenseitig weiter zu belästigen. So ist erneut „ein Flüchtling aus Schwarzafrika“ einer Frau bei deren Toilettengang hinterhergestiegen. „Er habe dann die Tür von innen verschlossen und versucht, die Frau gewaltsam und unter Androhung von Gewalt zu entkleiden. Eine weitere Diskobesucherin, welche die Toilette aufgesucht hatte, konnte die Hilfeschreie der Frau hören und holte Hilfe.

Jeder landet in dem Umfeld, das er sucht.

.

Advertisements

10 Antworten

  1. That’s spelled K-A-R-M-A.

  2. Die Dame hätte nur, „Nein heißt nein!“, rufen müssen, dann wäre ihr nichts passiert. Die Grazien auf den unteren Bild können das bestätigen, obwohl da eher der Wunsch der Vater des Gedankens ist.

    Wer sich mit Hunden ins Bett legt, muß sich nicht wundern wenn er mit Flöhen aufwacht!

    • „… obwohl da eher der Wunsch der Vater des Gedankens ist.“

      Durchaus möglich. Denn die sind wohl eher was zum Abgewöhnen. Selbst Neger mit Samenstau haben wahrscheinlich Grenzen, jedenfalls solange noch massenhaft junges, attraktives, weißes Fickfleisch verfügbar ist.

      Außerdem: Wieso krickeln die das denn nicht auf arabisch oder französisch (für die ganzen Afro-Fickilanten-Fachkräfte) auf ihre Transparente?

      Ach ja – ich vergess‘ immer: Es ist ja „ein allgemeines Männerproblem“!

  3. In Schweden gibt es jetzt Anti-Fickilanten-Armbänder mit arabischer Aufschrift „Bitte nicht ficken“.

    Leider handelt es sich bei den Migratten ausnahmslos um Analphabeten, so dass ein Erfolg sich möglicherweise erst in den nächsten Generationen bemerkbar machen wird – so lange heißt es für die Frauen, Knie zusammenklemmen und beten oder sich den islahmen … und negroiden … anpassen und sich die Ganz-Sackung überzuwerfen.

  4. „Wir sind kein Freiwild?“

    Das sieht aber Buntschlands Justizia_In anders.

    http://www.pi-news.net/2016/07/hassan-lacht-sich-schlapp-ueber-deutsche-justiz/

    Das Sexualstrafrecht wurde aber gestern verschärft..
    Frau_In braucht nur „nein“ zu sagen und alles ist gut.

  5. Zu solchen Vorkommnissen kann man nur sagen „Karma is a bitch“
    (sofern es wie hier die Richtigen trifft)

  6. Beim großen Bruder in den USA herrscht ein anderes Verständnis von „Recht“. Dort gilt die gnadenlose Bestrafung der Straftäter als ultimative Lösung gegen Gewalttaten.
    Versuchte Vergewaltigung ist versuchter Seelenmord – also wird es auch so bestraft. Man kann vielleicht eine Scheibe abschneiden in Schland doch solch vorbeugenden Strafmaßnahme wären bestimmt nur für Bio- deutschen geltend gemacht aber für Fachkräften u. künftigen Rentenzahler aus dem Schwarzen Kontinent wäre es mit großer Wahrscheinlichkeit nach wie vor nicht zu realisieren angesichts der „progressiven“ Gesinnung der Richter und Anklagebehörden im Lande.

  7. Adebar sagt:

    Die Dame hätte nur, „Nein heißt nein!“, rufen müssen, dann wäre ihr nichts passiert.

    Rucki sagt:

    Frau_In braucht nur „nein“ zu sagen und alles ist gut.

    Ja, warum hast Du denn nicht Nein gesagt, allerwerteste Clubmitglied_in?

    Siehe bitte dazu weiterführend: Warum hast Du nicht Nein gesagt?

    -https://www.youtube.com/watch?v=BNHamTwxJ6Q

  8. @Tante Lisa

    ^^^^^^^^^^^^
    (Heßche Lachlinie Vorgänger des Smilie, zumindest bei der Familie Heß)

  9. @Adebar

    Ich hoffe, Dich traf nicht der Blitz, als Du das Filmchen erblicktest 😉

    Wenn man unter seinesgleichen bleibt, dann gilt ganz klar: Nein = Nein

    Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis das Filmchen parodiert wird 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: