Aufhetzer

legida-ueberfall

Am Sonntag wurde Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) in mehreren Publikationen mit den Worten zitiert: „Es gibt viele Menschen, die wegen ihres Engagements Angst haben müssen vor rechten Übergriffen. … Es gibt auch Fälle etwa in Sachsen, in denen es schwierig ist, überhaupt noch politisch zu arbeiten. Da trauen sich Parteien zum Teil gar nicht mehr mit ihren Wahlkampfständen auf die Straße.“ Minister Maas – der auch eine Truppe zur Internetüberwachung unter bewährter Stasi-Führung installierte – appellierte an „alle, die Deutschland als weltoffenes und tolerantes Land sehen“, sogenannten Alltagsrassismus nicht einfach achselzuckend zur Kenntnis zu nehmen.

Die Botschaft wurde vernommen. Einen Tag später zuckten linksextremistische Schlägerkommandos im sächsischen Leipzig nicht einfach nur mit den Achseln, sondern lauerten einem Aktivisten des regierungskritischen LEGIDA-Bündnisses nach deren Montagsdemonstration vor dessen Wohnung auf und traktierten diesen mit Totschlägern und Eisenstangen, bis er sich nicht mehr regte. „Genosse Maas, wir melden Vollzug und erbitten eine Alimentierungserhöhung für unsere Antifa-Zentralen!

.

Advertisements

3 Antworten

  1. Der gute Maas ist nur Symptom nicht die Krankheit. Mit Personal wie Merkel, Gauck, und Duckmäuserischen Parlamentariern in den Landtagen sowie Bundestag ist die Besetzung Rumpfdeutschlands bis auf weiteres ein weiter so mit allem drum u. Dran inklusive ungezählte Asylsimulanten, Bankenrettungen und Steuererhöhungen bis der Arzt kommt.

  2. „Es gibt viele Menschen, die wegen ihres Engagements Angst haben müssen vor rechten Übergriffen.“

    Äußerst seltsam, ich musste noch nie wegen meines Engagements Angst vor „rechten Übergriffen“ haben.
    Auch nicht in Sachsen. Ich kann das daher überhaupt nicht nachvollziehen. Hier scheint eine unbegründete Rechtsphobie vorzuliegen.

    „Da trauen sich Parteien zum Teil gar nicht mehr mit ihren Wahlkampfständen auf die Straße“

    Vielleicht liegt die Ursache einfach bei einem selber, wenn man so unbeliebt ist? Da sollten die Dämonkratten mal drüber nachdenken, anstatt die Schuld immer bei anderen zu suchen.
    Wobei…wer nachdenkt kann hier ganz schnell zum „Nazi“ werden…

    „alle, die Deutschland als weltoffenes und tolerantes Land sehen“

    Also alle, die den Weißen Genozid in Deutschland wollen.

    Alltagsrassismus = überleben des eigenen Volkes sichern.

    Genozidgegner werden hier niedergeknüppelt.

    Interessant ist der Beitrag von der Fratzenbuch Seite von Legida dazu.
    Besonders folgender Satz:
    „Ich schicke euch meine Antifa’s vorbei!“

  3. Das fand ich soeben im Strang des Artikels „Vitzlis Presseschau: Eine Spekulation mit phantasievollen Anfangsergänzungen sowie eine ungleiche Parallele“ vom 6. Juli 2016 bei vitzli (lesenswerter Beitrag):

    Quellenangabe:

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2016/07/06/eine-spekulation-phantasievolle-anfangsergaenzungen/

    – Anfang –

    neues von den AntiDeutschen

    -https://www.facebook.com/legida.eu/posts/1210063985694873:0

    +++ EILMELDUNG +++
    +++ VERSUCHTER MORDANSCHLAG AUF ‪#‎LEGIDA‬ – ORDNER +++
    ‪#‎LeipzigerVerhältnisse‬ ‪#‎LinkeGewalt‬

    Zur gestrigen Demo in Leipzig war es ruhig… viel zu ruhig!
    Nach der Veranstaltung wurde abgebaut – zügig und professionell wie gewohnt.
    Ein Herr ‪#‎Kasek‬, einer der Gegenprotestführer, Rechtsanwalt, Anwalt von NoLegida und Chef der sächsischen GRÜNEN, setzte sich auf einen der angrenzende Brunnen (Richard-Wagner-Platz) und machte von jedem Einzelnen Fotos, welche er mit Bemerkungen in die interne Welt twitterte.

    Einige Zeit später kamen Teilnehmer des Bürgerprotestes zu Hause an – auch Ronny, unser Ordner aus dem Süden von Leipzig.
    Vor Ort an der Haustür, im Hinterhalt, warteten schon die vermummten Schläger.
    Mit Eisenstangen und Todschlägern schlugen diese bewusst und minutenlang auf Kopf und Gesicht von unserem Ronny ein!
    Sie ließen erst von ihm ab, als er sich nicht mehr regte und Nachbarn aufmerksam wurden.

    Wir klagen an!
    Die Schlägertruppen der linksradikalen Szene in Leipzig und Sachsen (nur diese kommen hier in Frage nach den Androhungen der letzten Monate unter anderen auch an Ronny) gehören endlich massiv verfolgt und angeklagt!
    Wir klagen u.a. einen Herrn Kasek persönlich an, welcher nicht nur gestern Portraitfotos mit Bemerkungen versandte sondern u.a. zu unserem Protest zum Couragetag am Markt in Leipzig am Banner ebenfalls Fotos schoß und unter mehrfachen Zeugen u.a. Ronny ins Gesicht sagte: „Ich schicke euch meine Antifa’s vorbei!“
    Dass dies nicht nur leere Worte waren können wir nun nicht mehr vermuten!
    Das ist bei den ‪#‎Grünen‬ also friedlicher Protest mit Dialog, dieser Landeschef ist UNTRAGBAR für Leipzig und Sachsen.

    Wir klagen sämtliche ‪#‎Parteien‬ an, welche linke ‪#‎Gewalt‬ bewusst klein reden und gleichzeitig linksradikale Strukturen hofieren und finanzieren!
    Wir klagen eine Leipziger Polizeiführung an, welche bewusst oder unbewusst, oder vielleicht sogar gewollt, nicht in der Lage ist, Gewalt sowie Mord und Totschlag zu verhindern!
    Wir klagen eine ‪#‎LVZ‬ an, welche mit teilweiser irreführender Berichterstattung bewusst und gezielt gegen LEGIDA und deren Anhänger berichtet (schiesst).

    Wie lange möchte Leipzig das so noch dulden? Müssen erst Menschen sterben oder müssen erst Menschen erschossen werden eh Leipzig dann reagiert? Ist es das was die Leipziger ‪#‎Polizeiführung‬ und auch ein Herr Oberbürgermeister ‪#‎Jung‬ wollen? Wir dürfen gespannt sein ob die hiesige Presse über diesen Vorfall berichtet.

    Wir wünschen Ronny schnelle Genesung, wir werden dich wo wir können unterstützen.

    Wer Ronny finanziell unterstützen möchte.
    Spendenkonto

    LEGIDA e.V.
    IBAN: DE 57 8605 5592 1090 1176 78
    BIC: WELADE8LXXX
    Verwendungszweck: Spende für Ronny

    Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Ronny selbst.

    – Ende –

    Das Bild von Ronny (Mit freundlicher Genehmigung von Ronny selbst):

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: