Heil Maas!

maas-gewalt-hass

BRD-Justizminister Heiko Maas von der SPD, welche seit Monaten massiv Stimmen an die AfD verliert, warnte erneut „mit eindringlichen Worten vor einem Schaden für die Demokratie“ wegen rechter Gewalt. Mit Blick auf Sachsen hob er „die Auswüchse rechtspopulistischer Natur“ besonders hervor und machte die AfD als „verbalen Brandstifter“ mitverantwortlich.

Es gibt viele Menschen, die wegen ihres Engagements Angst haben müssen vor rechten Übergriffen. Das ist für unsere Demokratie verheerend“, sagte SPD-Maas. Es gebe auch Fälle „etwa in Sachsen, in denen es schwierig ist, überhaupt noch politisch zu arbeiten“. Dort würden sich die Parteien zum Teil gar nicht mehr mit ihren Wahlkampfständen auf die Straße trauen.

Maas wurde unlängst bei einer Gewerkschaftsveranstaltung in Zwickau derart mit „Hau ab!“-Rufen traktiert, daß er mit seiner Luxuskarosse fluchtartig die Stadt verließ. Nun meint er, es dürfe nicht irgendwann ein Klima entstehen, „in dem sich die Leute nicht mehr trauen, den Mund aufzumachen.“ Mit „Leuten“ meint er freilich nicht die Zwickauer Bürger, die öffentlich Gesicht gezeigt und lauthals gegen Maas skandiert hatten, sondern Seinesgleichen.

Es sei wichtig, Hass und Hetze zu widersprechen – egal ob in der U-Bahn, bei der Arbeit, auf dem Fußballplatz oder in der Kneipe, so Maas.

Das nahmen wir uns zu Herzen! Neulich mußten wir Bahn fahren zwischen Kleinstadt und Mittelzentrum. Der gesamte Zug war mit Dunkelhäutigen gefüllt, welche alltäglich dem tristen Kasernenalltag der Provinz entfliehen und die Vergnügungen der Stadt aufsuchen, um des Abends wieder heim ins Heim zu fahren. Druckte sich die einzige weiße Frau neben uns auf die Bank, grinsend bemustert von den ihr gegenüber Sitzenden, und meinte flüsternd: „Aber gewöhnungsbedürftig ist das schon, mit diesen vielen neuen Menschen …“ Sie erhielt eine ordentliche antirassistische Standpauke, daß wir uns den Fremden öffnen müssen! Immer und immer und immer und immer wieder! Heil Maas!

Bild oben: Das versteht man unter Gewaltenteilung – Rapefugees vergewaltigen und Linksextremisten prügeln

.

Eine Antwort

  1. Bestimmt haben die hämischen BLÖD-Haßfratzen die Rechte an der Trophäe, dem Beweis-Foto bei den Zecken auch noch ganz offiziell gekauft, so wie der NDR damals für das Paulchen-Panther-Video beim „Exklusivrechte“-Inhaber, dem APABIZ in Berlin löhnen mußte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: