Kirchentag

Die Reihen sind nicht ganz so eng gefüllt wie bei früheren Katholikentagen. … Mehrere Tausend Gläubige sind auf den Augustusplatz gekommen“, um in Leipzig gemeinsam den Führern der Staatskirche zu huldigen. „Insgesamt sind an den vier Tagen 40.000 Besucher gekommen – 10.000 weniger als erwartet.

Der Liedermacher Reinhard Mey sang: „Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: Halt du sie dumm, – ich halt‘ sie arm!“ und Erzbischof Reinhard Marx palaverte: „Wir müssen alles dafür tun, dass die europäische Grenze nicht ein Grenze ist, wo in jedem Jahr mehrere Tausend Menschen ertrinken.

Kirchenbonzen – sind das die, wo keine Grammatik können?

.

2 Antworten

  1. Die Gläubigen sollen (besonders wenn es sich um Deutsche handelt) einfach das alles glauben. Der Name ist Programm, begriffen haben Deutsche sowieso nie etwas …

  2. Wenn die Kirchenbonzen nur keine Grammatik könnten tun, wäre das wo alles nicht so schlimm sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: