Kirchentag

Die Reihen sind nicht ganz so eng gefüllt wie bei früheren Katholikentagen. … Mehrere Tausend Gläubige sind auf den Augustusplatz gekommen“, um in Leipzig gemeinsam den Führern der Staatskirche zu huldigen. „Insgesamt sind an den vier Tagen 40.000 Besucher gekommen – 10.000 weniger als erwartet.

Der Liedermacher Reinhard Mey sang: „Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: Halt du sie dumm, – ich halt‘ sie arm!“ und Erzbischof Reinhard Marx palaverte: „Wir müssen alles dafür tun, dass die europäische Grenze nicht ein Grenze ist, wo in jedem Jahr mehrere Tausend Menschen ertrinken.

Kirchenbonzen – sind das die, wo keine Grammatik können?

.

Advertisements

2 Antworten

  1. Die Gläubigen sollen (besonders wenn es sich um Deutsche handelt) einfach das alles glauben. Der Name ist Programm, begriffen haben Deutsche sowieso nie etwas …

  2. Wenn die Kirchenbonzen nur keine Grammatik könnten tun, wäre das wo alles nicht so schlimm sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: