Hau ab!

Sie heißen auch diesmal in der Wahrheitspresse nicht „Aktivisten“ oder „Gegendemonstranten“, weil sie so wunderschön im Sinne der Machtcliquen Häuser beschmieren, Autos anzünden oder Polizisten mit Steinen bewerfen, sondern „rechte Pöbler“ oder einfach „Mob“. Etwa einhundert von ihnen maßten sich bei einem Auftritt des sogenannten „Bundesjustizministers“ Heiko Maas an, diesen mit empörten Unmutsäußerungen zu empfangen, statt mit salbungsvollen Lobhudeleien.

Maas kürzte seine Rede ab, die sowieso niemand hören wollte, flüchtete unter „Hau ab!“-Rufen in seinen Panzerwagen und düste schleunigst zurück nach Bonzenhausen. „Eigentlich war noch ein Dialog mit den Bürgern geplant.“ Die Bürger, von seinen SPD-Parteikollegen schon vor Monaten zum „Pack“ erklärt, wollten aber offenbar nicht. Wie schade!

Im sicheren Bunker spuckt Maas wieder große Töne: „Auch in Zukunft wird mich niemand daran hindern, zu sprechen, wenn ich dazu eingeladen bin – egal wann und wo. Es ist aber erschreckend, wenn die Polizei bei Mai-Kundgebungen des DGB die Bühne schützen muss. Wer freie Reden stört, hat nichts verstanden.

Und hintenrum spendet die SPD wieder Millionen für spionierende Stasi-Seilschaften und linksextremistische Knüppelgarden, um die freien Reden Andersdenkender zu stören. Zieht aber offenbar immer weniger. Von der eigenen Medizin zu kosten, das dürfte für die selbsternannten Saubermänner eine bittere Erfahrung sein. Aber sie werden sich hoffentlich daran gewöhnen müssen.

.

Advertisements

8 Antworten

  1. Hat dies auf textblätter rebloggt.

  2. “ „Wer freie Reden stört, hat nichts verstanden. “ “

    Wer hat angefangen?

    Maas hat das verstanden, er weiß das.
    Umso frecher die Aussage dieses Mercedes-Bonzen.

  3. Er hätte bei seinem Abgang noch „Aber ich liebe Euch doch alle!“ rufen sollen.

  4. Also, mich hat der tobende, gewalttätige Nazi-Mob, vor dem die Verfolgten gerade noch flüchten konnten, zutiefst betroffen gemacht, jawoll.
    In 20, 30 Jahren werden die Nachfahren der Zugewanderten freundlich Fähnchen schwingen und bunte Luftballons halten, wenn ihre Politiker sie besuchen. Insofern besteht Hoffnung.

  5. Die Bilder vom weggejagten Hofschranzen wirken viral mehr als eine Demonstration mit 20k Teilnehmern. Chapeau und herzlichen Glückwunsch an die Zwickauer und alle Gegner des aufziehenden diktatorischen EU-Kulturmarxismus!

  6. Ich fiebere dem Tag entgegen, an dem die Prätorianergarde dieser Genozid-Gehilfen und Weltpest-Widerlinge, die Arbeit niederlegt und sich verpißt – oder noch besser, an dem sie die Sache gleich selbst in die Hand nimmt – wie einst bei Caligula!

  7. Merkel mogelt weiter!
    Wie lange noch?
    So sieht die Mogelpackung aus:

    Mit dem EU-Türkei-Abkommen versucht uns Bundeskanzlerin Merkel weis zu machen, sie hätte die Masseneinwanderung nach Deutschland im Griff. Doch die Fakten zeigen: Beim Türkei-Abkommen handelt es sich um einen Taschenspielertrick:

    1. Für jeden irregulären syrischen Flüchtling, der von der EU in die Türkei zurückgebracht wird, darf ein anerkannter syrischer Flüchtling in die EU und damit nach Deutschland, da die meisten EU-Länder im Gegensatz zu Deutschland nicht unbegrenzt Flüchtlinge aufnehmen. Mit anderen Worten: Die illegale Migration wird in legale Migration umgetauft – die Masseneinwanderung nach Deutschland bleibt gleich hoch!

    2. Für diese Umtaufaktion müssen die EU-Steuerzahler jeden Monat 20 Mio. Euro zahlen!

    3. Als »Dank« für die Rücknahme hat die Türkei die EU über den Tisch gezogen und erreicht, dass die Visumspflicht für türkische Bürger bis spätestens Ende dieses Jahres aufgehoben wird. Über 74 Millionen Türken können damit ohne jedes Visum nach Deutschland einreisen. Die Folge? Bayerns Finanzminister Söder warnt vor einer kurdischen Masseneinwanderung und der anerkannte Kriminologe Christian Pfeiffer nennt diese Vereinbarung eine »Riesen-Dummheit«, weil die Reisefreiheit eine unkontrollierte »Welle an illegaler Masseneinwanderung« auslösen könnte.
    4. Und für diese »Riesen-Dummheit« müssen die EU-Steuerzahler bis Ende 2018 insgesamt 6 Mrd. Euro an die Türkei überweisen, an ein Land also, das die Menschenrechte, die Meinungs- und Pressefreiheit mit Füßen tritt.
    Unterzeichnen deshalb auch SIE jetzt unseren Aufruf gegen die »merkelsche Willkommenskultur« auf.

    http://rechtundfreiheit.de/

    Gefunden hier: http://derblechnapf.tumblr.com/post/143521501539/w%C3%A4hrend-deutsche-zeitungen-eine-publikation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: