Knochenbrüche

merkel-doener.jpg

Knochenbrüche sind zweifellos eine Bereicherung, sowohl für die chirurgischen Kliniken, als auch für die Erfahrungswelt der Betroffenen:

Kriminelle arabische Großfamilien beherrschen ganze Stadtviertel, vor allem in Berlin. Nun rekrutieren sie auch in Flüchtlingsheimen. Ihr Hauptargument: Selbst im Knast ist es besser als im Krieg.

Ein erstaunlicher Anblick: Luxuslimousinen vor Flüchtlingsheimen. Wem die wohl gehören? … Berlins berüchtigte arabische Großfamilien haben die Flüchtlinge entdeckt. … „Vor allem junge und körperlich starke Männer sind im Visier der Clans. Diese werden dann für die Drecksarbeit eingesetzt.“ Also Einbrüche, Handel mit Drogen, Knochenbrüche bei Konkurrenten.

[weiter]

.

Advertisements

4 Antworten

  1. Die Karikaturen sind absolut hervorragend und sprechen für sich:

  2. Das nenne ich mal hervorragende Integrationsarbeit ! Wieder einmal brauchen wir – wie bereits für den Wiederaufbau Deutschlands nach dem 2. WK – erst die rettende Hand Millionen selbstloser Mihigrus, die die neuen Landnehmer halt stop tschuldigung Flüchtlinge in ihre Tätigkeit als dringend benötigte Fachkraft für Eigentumsübertragungen und für sonstige Finanzdienstleistungen insbes. im Vertrieb von alternativen Heilmitteln in den einstmals schönen Parks deutscher Großstädte einweisen.

    Die engstirnigen alteingesessenen Deutschen sehen wieder mal nur zu und maulen. Wie damals, als türkische Trümmerfrauen den Schutt der Deutschen wegräumten. Oder ?

    Gut, dass das meine Großeltern das nicht mehr erleben müssen.

  3. Ausländerghettos, No-go Areas, Überfremdung mit einem Millionenheer von exotischen Zuwanderern und, und, und sind lediglich Symptome aber lange nicht die Krankheit. Als Merkel, ein Objekt und Schöpfung der NWO, die Kanzlerschaft überreicht wurde vor zehn Jahren war dies nichts als eine weiter Entwickelung dessen was schon seit Jahrzehnten stattfindet in Mitteleuropa, nämlich die totale Hegemonie der NWOrdnung.

  4. Typische Desinfo vom Springerkonzern
    Das alles ist genauso politisch gewollt, sonst würde man es noch heute ändern bzw. hätte man diesen Zustand erst garnicht ermöglicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: