Heil Henkel!

aaf.jpg

Eine bislang unbekannte Gruppierung namens Alfa Armee Fraktion (AAF) hat einem Lügenpressebericht zufolge Drohbriefe an sechs Mitglieder der AfD versandt. Die Politiker fanden nach eigenen Angaben demnach in ihren privaten Briefkästen Schreiben, in denen sie ultimativ aufgefordert wurden, ihre Landtagsmandate „an Olaf Henkel und seine Männer“ abzugeben. „Wie werden uns für jede Stimme rächen, die Du die Alfa kostest! Blutig!!! Tod Dir und Deinen AfD Schwachmaten“.

Wegen ihrer Überzeugungen seien sie bereits seit Jahrzehnten immer wieder angefeindet worden, sagten die AfD-Leute dem Blatt. „Aber was wir an innerparteilicher Kritik, an Beleidigungen und Drohungen von den Ultraaußen der Alfas erlebten, sprengte alles“. Ein Schreiben ging an Björn Höcke, AfD-Landesvorsitzender von Thüringen. Wie die anderen wird Höcke darin aufgefordert, sein Mandat im Thüringer Landtag niederzulegen. Wörtlich heißt es in dem Schreiben: „Verpiss Dich mit Deiner Arschloch Partei oder wir räumen auf und bei Deinen Kindern fangen wir an“. Unterzeichnet ist das Dokument mit den Worten „Heil Henkel“, offensichtlich eine Anspielung auf den Alfa-Führer Hans-Olaf Henkel.

Höcke sieht hinter den Drohbriefen „die weitere Eskalation eines oder mehrerer Alfa-Sympathisanten“: „Früher warfen sie nur Schmutz auf die konservative Parteibasis. Und nun gibt es offenbar einen Schießbefehl auf ehemalige Gefolgsleute.

.

10 Antworten

  1. Die Schreiben der AfD Armee Fraktion wurden, das ist interessant, vor den Landtagswahlen versendet und sollten wahrscheinlich rechtzeitig Wirkung hinsichtlich des Wahlverhaltens entfalten. Da haben die Alfa-Männer wohl nicht schnell genug reagiert.

  2. Unglaublich. Die kennen wirklich keine Grenzen.

  3. „Verpiss Dich mit Deiner Arschloch Partei oder wir räumen auf und bei Deinen Kindern fangen wir an“.
    Hahaha…
    Tippe eher auf ein Antifagag als einer echten Ankündigung. Eine Eskalation aus der pubertären Ecke oder einer Heilanstalt. Zugeben, Debilen gehen erst einmal an Kinder ran doch schon der lächerlichen Formulierung sagt einiges aus über diese Deppen.

    • Duktus, Rechtschreibung und Stil klingen verdächtig nach den pubertiernden AfD-Hassern, die sich in Boulevardblogs oder bei Youtube herumtreiben. Früher haben wenigstens noch die Geheimdienste solche Terrordrohungen in einer gewissen Qualität fabriziert, jetzt müssen schon die Antfa-Kiddies ran.

      Das Peinlichste bei dem Vorfall ist aber die unsouveräne Rolle Henkels, die viel über diesen Mann aussagt. Da spielen sich Antifa, Zwielichtpresse und Alfa gegenseitig die Bälle zu.

  4. Hach, das ist ja noch das gute altmodische G3 auf der Illustrierung ! Da werde ich ganz schwermütig, an dem bin ich damals ausgebildet worden. Tststs, wie die Zeit vergeht ! Wir mußten uns den Schuhbeutel im Kasernenhof über den Kopf ziehen und das G3 blind zerlegen und wieder zusammensetzen, und das in einer Mordsgeschwindigkeit. Der Inspektionsbootsmann kontrollierte jeden einzelnen und bekam einen schizophrenen Anfall, falls man die Zeitvorgabe nicht schaffte. Dann setzte es mitunter auch auf das Fummeln bezogene sexuelle Anspielungen, für die der Bootsmann heute zum Glück sofort entlassen werden würde. Meine alte Kaserne ist mittlerweile ein Gewerbehof mit jungen Start Ups am Arsch der Welt mit Garantie zum Scheitern, und gäbe es die Marinekaserne noch, dann würden dort heute keine Sturmgewehre mehr zerlegt, sondern Stuhlkreise gebildet. Ich weiß, themenfern, aber es drängte mich….tschuldigung.
    Zum Thema : Alfa finde ich doof.

    • Das G3 stammt aus dem RAF-Symbol. Zur Erinnerung: Die RAF ist die Vorgängerorganisation der AAF, die Henkelterroristen sind also mindestens ebenso gefährlich.

      • Nun ja, bei diesem m.E. hervorragendem Blog widerspreche ich nur ungern, aber das Logo der RAF zierte die MP5, nicht das G3, beides aber schöne Waffen aus der Schmiede Heckler & Koch. Das G3 war Masseninfanteriewaffe der Bundeswehr, die MP5 eher eine Maschinenpistole der Polizei. Die RAF hatte sich bei der Kreation ihres Logos übrigens insofern etwas vertan und dummerweise die Waffe des Klassenfeindes ins Logo aufgenommen, was der Faux Pas eines Politik- und Kunstgeschichtsstudenten war, der das Logo entwarf. Ein interessanter Artikel dazu hier :

        http://www.cicero.de/berliner-republik/mp-5-statt-kalaschnikow-%E2%80%93-die-falsche-knarre-der-terroristen/41797

        Abgesehen davon, G3 oder MP5, die Botschaft mit der AAF kam trotzdem gut rüber !

        Grüße, Elbgermane

        • Dann haben wir’s aus einem Spiegel-Kommentar falsch aufgeschnappt, dort stand dieser Hinweis. Wir als überzeugte Pazifisten kennen uns mit Waffen nicht im Geringsten aus.

  5. „Eine bislang unbekannte Gruppierung namens Alfa Armee Fraktion (AAF) hat einem Lügenpressebericht zufolge Drohbriefe an sechs Mitglieder der AfD versandt.“

    Diese Homepage ist eine Fundgrube für Wahrheitssucher. Gut recherchierte Hintergrundinformationen, präzise Aufarbeitung der Zusammenhänge, detailgetreue Analysen.
    (Alle Welt schaut nach Brüssel, derweil ganz andere Dinge die Welt an den Rand des Abgrunds bringen.)

    Darüber hinaus wird dem Datenkonsumenten anheimgestellt, eigene Gedanken zu entwickeln und noch weiter in die Tiefe zu gehen:
    Bekanntlich stecken, wie oben erwähnt, hinter den Bekennerschreiben fast immer andere Interessengruppen als die vordergründig angezeigten (im Fall der RAF soll es der IS gewesen, sein, im Fall des NSU die RAF). Wer steckt nun hinter der AAF?
    Mein Verdacht: Beate Zschäpe und Ralf Wohlleben. Ihr Motiv: Mit Henkel wollen sie den Führer-Staat verwirklichen und der Kurden-Mafia am Ende doch noch ein Schnippchen schlagen.

    (CIA, vormals OSS, und MI6 kommen nicht in Frage: Haben sich seit ’45 aus Deutschland zurückgezogen.)

    • Brüssel? Ach Gott, irgendwo meinte kürzlich einer bzgl. der Kölner Silvesterparty, Vergewaltigungen gab es auch früher schon … na, und wir meinen, Terroranschläge gab es früher auch schon, man denke nur an den Anschlag von Marcus Iunius Brutus auf Cäsar. Also was soll die Aufregung? Wir schaffen das!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: