Merkel befiehl!

flucht05

In der Allianz der Befürworter der als „rassistisch“ gebranntmarkten Siedlungspolitik des „Merkelregimes“ brechen immer mehr Vasallenstaaten ab. Nun positioniert sich selbst die den Willkürhandlungen der BRD-Bundeskanzlerin sonst immer untertänigst folgende französische Sozialistenregierung gegen den Import weiterer Siedler. „Frankreich hat sich engagiert, 30.000 Flüchtlinge aufzunehmen. Dazu sind wir bereit, aber nicht zu mehr“, sagte der französische Premierminister Manuel Valls am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz.

Als Grund für den harten Kurs der sozialistischen Regierung in Paris gelten vor allem die guten Umfrageergebnisse der rechtspopulistischen Front National. 2017 stehen in Frankreich Präsidentschaftswahlen an.

Welcher Wahlkritiker hätte das geglaubt: Wahlen und selbst Umfragen können also offenbar doch etwas ändern (zumindest solange, bis die Wahlen abgeschlossen sind und das Stimmvieh erfolgreich an der Nase herumgeführt wurde).

.

Advertisements

11 Antworten

  1. Kann man das wirklich so verstehen, daß nach Frankreich „nur“ 30.000 Neusiedler gekommen sind so wie die hunderttausende in der BRD?!

  2. Besonders der letzte Satz!
    „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!“

  3. Die Bedenken der Vernunft zum Asylproblem heißt im Englischen treffend „pissing against the wind…“ Wenn der dreht werden endlich mal die Richtigen nass.

  4. Den Hammer des Jahres lasen wir gestern bei WO:

    Ein von Deutschen und Türken verhandeltes „Umsiedlungsprogramm“ soll am Donnerstag in Brüssel bei einem Treffen der sogenannten „Koalition der Willigen“ wenigstens in einer Vorstufe beschlossen werden. Die „Willigen“ treffen sich schon am Vormittag in der österreichischen Vertretung in Brüssel: Dreizehn Länder hat Merkel zusammenbekommen, darunter auch die wichtigen Partner Frankreich und Italien. Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoğlu reist auch an.

    Welchen Umfang das „Umsiedlungsprogramm“ hat, steht noch nicht fest. In einem Entwurf, aus dem die „Frankfurter Allgemeine“ berichtete, ist davon die Rede, 650 Flüchtlinge pro Tag aus der Türkei nach Deutschland zu fliegen. Das wären 240.000 im Jahr. Aus damit befassten Stellen der Bundesregierung heißt es jedoch, dies sei nicht der aktuelle Stand der Überlegung, vielmehr sei statt fester Werte an ein „atmendes System“ gedacht, also eines mit flexiblen Zahlen.

    Quelle: Welt-Online

    Obwohl schier ungeheuerlich scheint diese Meldung aus unerfindlichen Gründen in den Blogs nicht wahrgenommen worden zu sein.
    Vielleicht deshalb weil diese Passage ziemlich weit unten im Artikel zu finden war?
    Man beachte bitte dass nunmehr ganz unverhohlen mehrfach von einem „Umsiedlungsprogramm“ die Rede ist!
    Also doch keine Flucht wo doch absehbar wäre( gewiss nur rein theoretisch), dass die sog. Flüchtlinge nach Ende der Kämpfe wieder nach Hause zurückkehren, sondern hier erfolgt eine Umsiedlung. D.h. diese Personen werden in der BRD angesiedelt.
    Jetzt ist also ganz offiziell.

    • Besonders dreist finde ich auch die Staaten (z.B. Packistan), die sich weigern ihre Flüchtlinge zurückzunehmen, was ebenfalls ein weitgehend ignorierter Skandal ist.
      Denn das ist klar ein Verstoß gegen Artikel 13 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von den Vereinten Nationen, in denen so gut wie aller Länder Mitglied sind.
      Da müsste man einfach mal einmarschieren und die abgeschobenen Flüchtlinge dann an irgendeiner Autobahnraststätte zurücklassen.

  5. Das hat mir in der Öffentlichkeit schon viel Zustimmung gebracht:

  6. Man könnte langsam mal durchschauen, dass der Bevölkerungswandel von einem weißen zu einem eurasisch-afrikanisch-orientalischen Europa auch ohne die Geflüchteten zustande käme, nur langsamer. Zahlenobergrenzen sind Beruhigungspillen für die verbliebenen Eingeborenen, weiter nichts. Sie gewährleisten die „Integration“, die weder von hilfesuchenden Flüchtlingen noch von den Einheimischen anzustreben wäre, ginge es nicht um Austausch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: