Schwarz-Weiß-Rot

schwarz-weiss-rot

Nach der letzten Pegida-Demo in Dresden sollen „am Abend mehrere Männer im Bereich des Postplatzes einen Slowaken zusammengeschlagenhaben.

Nach Angaben des Opfers waren die Täter mit schwarz-weiß-roten Mützen bekleidet und waren anschließend in einen Linienbus eingestiegen. Die Polizei stellte daraufhin die Identitäten von neun der Businsassen fest. Die Ermittlungen dauern an.

Schwarz-weiß-rote Mützen? Das klingt ein wenig wie die Springerstiefel im Sebnitzer Freibad oder die Hakenkreuz-Bomberjacken bei Rebecca in Mittweida. Aber nichts ist unmöglich, und wir drücken der Wahrheitspresse die Daumen, daß sie diesmal nicht gelogen oder verkürzt hat.

pegida-slowake

.

11 Antworten

  1. Ja, die Hakenkreuz-Ritzereien!
    Gibt’s eigentlich einen Vorfall, bei dem erwiesen wurde, dass eine ewiggestrige, kartoffelige Dumpfbacke seine kranke Kreativität (und die geht bekanntlicherweise nie über das Kritzeln eines Hakenkreuzes hinaus!) an irgendeinem Opfer derart auslebte?

  2. Mannichl lebt

    Wismar: Linke meldet Messerattacke auf Lokalpolitiker

    Etwa 17-mal sollen sie auf ihr Opfer eingestochen und dabei „schwule Kommunistensau“ gerufen haben: Die Linke berichtet von einem Messerangriff auf den Lokalpolitiker Julian Kinzel, Mitglied im Vorstand des Schweriner Kreisverbands der Partei.

    Drei Täter mit „szenetypischer“ Kleidung der im rechten Milieu beliebten Marke Thor Steinar, so heißt es in einer Pressemitteilung, hätten den 18-Jährigen am Montag in Wismar niedergeschlagen. Das nähre den Verdacht, „dass es sich um eine rechtsextremistisch motivierte Straftat“ handle. Kinzel sei mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

    Die Polizei wollte den Vorfall auf Nachfrage nicht bestätigen. Eine Sprecherin der Direktion Rostock sagte ONLINE-ILLU, erst am Dienstag sei online eine Anzeige eingegangen. Das erschwere „alle Maßnahmen, die wir frühzeitig hätten treffen können“. Persönlich haben die Ermittler mit Kinzel noch nicht sprechen können.

  3. Vermutlich eine Überdosis Borovička. Waren die Hüte eigentlich gestreift, mit Rauten oder mit Kreuzmuster?

  4. Hier liegt ein bedauerliches Mißverständnis vor. Es handelt sich den Farben nach bestimmt um ägyptische Mützen, siehe hier :

    https://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_%C3%84gyptens

    Allerdings sind Zweifel weiter gestattet, da der Slowake dem Bericht nach nicht an seinen Körperöffnungen befummelt wurde.

  5. Wann wird endlich Schneewittchen zum Nazi erklärt?
    Mit ihren schwarzen Haaren, ihrer weißen Haut und ihren roten Lippen hätte das schon längst passieren müssen.

  6. „Die Regierung Tiso ist mit dem Reich verbündet, aber die Bevölkerung(sic) ist aufsässig und deutschfeindlich.“
    Aus: „Die Abenteuer des Chaim Noll“ – oder so ähnlich.

    P.S. “ Ich sollte auf einem Gut in der Slowakei ein Schwein abholen, ein gemästetes, für den Korpskommandanten, die Sau, die hab ich mit’m Opel-Blitz geholt, da haben sie mich zusammengeschossen…“

    Trau keinem Fuchs auf grüner Heid, und keinem Journalistn auf sein Geschmier – an diesem Vers arbeite ich noch, zugegeben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: