Maas nicht verbieten

maas-anmaasung

Auch wenn er häßlich ist
Pegida will Maas-Anmaßungen nicht verbieten

Die Oppositionsbewegung Pegida fordert mehr Haltung gegen illegale Überfremdung – in der Kneipe, beim Fußball und bei der Arbeit. Die schweigende Mehrheit müsse öfter den Mund aufmachen, so Pegida. Den Justizminister Maas will sie dennoch weiter im Amt belassen.

Die Oppositionsbewegung Pegida hat sich gegen ein Verbot von Maas-Anmaßungen ausgesprochen. „Man muss ertragen, was Maas oder andere SPD-Politiker absondern, auch wenn es hässlich ist“, sagte die Oppositionsbewegung dem Evangelischen Pressedienst. Die friedliche Opposition könne keine BRD-Minister verbieten, selbst wenn diese sich als Schlepper von illegal Einreisenden strafbar machten.

Pegida verteidigte das Recht der Geschäftsführung der derzeitigen Machthaber. Die legislative Ausformung der parlamentarischen Demokratie gehe sehr weit. Die Bewegung gab zu bedenken, dass ein Verbot zwar die Regierung stoppen würde: „Der Hass der Machthaber wäre aber leider noch immer da.

Gleichzeitig appelliert Pegida an die deutsche Bevölkerung. „Die schweigende Mehrheit darf nicht länger schweigen.“ Strafbare Amtshandlungen gehen jeden an. Dafür brauche es keine Manifeste, die Gegenrede könne in der Kneipe, auf dem Fußballplatz oder am Arbeitsplatz stattfinden: „Wir alle müssen öfter mal den Mund aufmachen.

.

5 Antworten

  1. Ich war schon immer ein Verfechter kompletter Maas-Losigkeit

  2. N-tv macht daraus den Slogan „Maas verteidigt das Demonstrationsrecht“. Held, der. Gegen wen er es verteidigt hat man lieber weggelassen. Fängt mit Heiko an und hört mit Maas auf.

  3. „Schweigende Mehrheit“ sollte reden…richtig! Aber dann auch animiert werden zu wählen.

  4. Dieser Maaaaaaaaaaas sollte sich mal lieber um die Antifa kümmern, die sich auf den Bürgerkrieg paramilitärisch vorbereitet. Hier zur Info, was die so lesen:

    -https://linksunten.indymedia.org/de/node/154526

    -https://linksunten.indymedia.org/en/node/23028

  5. Mass ist häßlich…?
    Ist er nicht zum ‚bestangezogenen Faschisten‘ Deutschlands gewählt worden…??*

    Es regiert der Herr des Hasses.
    Häßlich, ich bin so häßlich.
    So gräßlich häßlich.
    Ich bin der Hass.
    Hassen, ganz häßlich hassen.
    Ich kann’s nicht lassen.
    Ich bin der Hass!

    > http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/neue-studie-des-berliner-verfassungsschutzes-zahl-linksextremer-straftaten-fast-verdoppelt/12866226.html

    * http://www.sueddeutsche.de/panorama/justizminister-heiko-maas-ist-deutschlands-bestangezogener-mann-1.2817013

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: