Zirkelschlüsse

Angela Merkel

Und wieder ist ein Goebbels-Plagiator aufgeflogen. Seinerzeit schwor der Reichspropagandaminister die Massen auf den Endsieg ein: „Wir müssen siegen, weil wir siegen müssen, sonst hätte die Weltgeschichte ihren Sinn verloren.“ (Antony Beevor, Der Zweite Weltkrieg 2014, S. 154) Ein Zirkelschluß bester Güte, auch wenn eine diffuse Begründung wenigstens nachgeschoben wird.

Jetzt rülpste die Bundeskanzlerin ihre plagiierte Durchhalteparole den Getreuen entgegen: „Wenn wir zweifeln, dass wir das nicht schaffen könnten, wären wir nicht die CDU.“ (Merkel, 13.12.2015) Man muß sich eine labernde Qualle mit aufgesetzter Wichtigtuer-Miene bildlich vorstellen, um dieses sinnlose Geschwurbel inhaltlich deuten zu können. „Da wir sicher sind, daß wir das nicht schaffen können, sind wir die CDU“, meint sie damit gewiß nicht, sondern eher das Gegenteil. Aber wichtig ist in der Bundesworthülsenfabrik nicht der Inhalt des Gesagten, sondern das Bild einer unerschütterbaren Führerin, der die Massen für jeden geblökten Unsinn frenetisch zujubeln.

Der militante Arm der Überfremdungsrassisten zumindest darf sich bestätigt fühlen. Nach Diffamierungskampagnen und Brandanschlägen auf Initiatoren von mehr und mehr Menschen hinter sich vereinenden Oppositionsverbänden werden nun auch ihre potentiellen Vermieter mittels Gewaltandrohungen eingeschüchtert. So sucht AfD-Chefin Petry „in Leipzig erfolglos nach einer Wohnung. Weil AfD-Gegner Vermietern mit Randalen drohten, kam bisher noch kein Mietvertrag zustande“. Interessant, wie sich die Gegner der vermeintlichen Gegner der Demokratie als Gegner der Demokratie gebärden.

.

 

9 Antworten

  1. Die Rede beweist nur, dass die Kanzlerin auch Angehörige der Generation Sprachbehindert als Redenschreiber einstellt. Einfach toll, die Frau.
    Dem lupenreinen Faschisten W. Heibuch muss ich insofern zustimmen, dass die AfD tatsächlich nicht die Mehrheit der Deutschen vertritt. Die letzte deutsche Partei, die das qua Wahlergebnis zumindest für die SBZ belegen konnte, war die SED.

    • Zum Redenschreiber: Da kommen wohl zwei Sachen zusammen, einerseits generell der intellektuelle Verfall des BRD-Personals, andererseits der besondere Mangel an Gebildeten in der Machtclique. Das Merkel – man sehe es sich an – trifft dabei noch am wenigsten Schuld: Wie soll ein Zombiewesen Sätze begreifen, die es von sich geben muß?

  2. Cher Sophist X,

    Die letzte deutsche Partei, die das qua Wahlergebnis zumindest für die SBZ belegen konnte, war die SED.

    Nein. Belegen wohl nicht. Im amtlich verlautbarten Wahlergebnis behaupten, vielleicht! Und eigentlich nicht einmal das, denn die SED hatte als eine der Parteien in der »Nationalen Front des Demokratischen Deutschland« bekanntlich nie die Mandatsmehrheit in der Volkskammer. Sie brauchte sie freilich ebensowenig, wie IM Erika sie heute braucht, wenn sie sich durch ihre Parteien der Front des undemokratischen Deutschland alle Sachen abnicken läßt …

    • Lol. Selbstverständlich korrekt. Ich wollte das aber mit todernstem Gesicht ohne Anführungszeichen rüberbringen, um die Leere von Heibuchs Einwand zu verdeutlichen 😉

    • OT, und ich will Sie gar nicht nötigen, auch nicht in Verlegenheit bringen, aber was halten Sie von Menuchims des Jüngeren Äußerungen zu gewissen Ereignissen der jüngeren Geschichte?

  3. Na gut, Zeit für eine kurze Bilanz, was haben wir ?

    Eine Regierung, deren Chefin von der Opposition gelobt wird.

    Eine Medienmaschine, die Regierungskritiker zu gemeingefährlichen Dissidenten herab denunziert.

    Einen penetranten Rechtsbruch ( Grenzfrage / Illegale ) durch Ukas der Machthabenden.

    Einen Schauprozess mit Selbstanklage der Angeklagten vor der Öffentlichkeit.

    Eine ausländische Zentralmacht mit Weisungsrecht durch ihre nicht legitimierten Kommissare.

    Und jetzt eben noch ein Jubelklatschparteitag….

    Passt doch prima ins Bild. Gelernt ist gelernt.

  4. „Interessant, wie sich die Gegner der vermeintlichen Gegner der Demokratie als Gegner der Demokratie gebärden.“

    🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: