Fehltritte

hoecke-rassismus

Ein unglaublicher Skandal: Ein deutscher Politiker heftet die BRD-Staatsfahne an seinen Talgshow-Sessel und nennt sich einen „Patrioten aus tiefster Liebe“, gratuliert der stärksten Partei des Nachbarlandes zum Wahlsieg, fixiert sich nicht auf 12 Jahre der mehr als tausendjährigen deutschen Geschichte, kündigt vor dem wärmsten November seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1761 einen „heißen Herbst“ an und stuft nicht jedes Mitglied einer zugelassenen Partei als „extremistisch“ ein. Zu guter Letzt spricht er Afrikanern Ausbreitung und Lebensbejahung zu, Europäern aber Selbstverneinung und Platzhaltertum.

Die Wahrheitspresse fragt: In wie viele solcher krassen Skandale will sich dieser fortdauernd fehltretende Politiker noch verstricken?

Folgendes Diktum wird damit quasi für den Meinungskonsumenten kolportiert:

a.) Die BRD-Staatsfahne ist außerhalb internationaler Gladiatorenwettspiele illegitim, sie hat mithin den Wert einer Fußballvereinsfahne.

b.) Wahlsieger anderer Länder sind, wenn sie dem Gusto der Herrschenden widersprechen, mit Haß und Häme zu überschütten, aber nicht mit Glückwünschen – die Erfüllung der nationalen Doktrin hat bis zur geopolitischen Selbstisolation zu erfolgen.

c.) Ein Patriot kann man nie aus tiefster Liebe sein, sondern nur aus Haß auf andere Menschen.

d.) Tausend Jahre Deutschland gibt es nicht, weil die Nation eine Fiktion ist; die deutsche Geschichte besteht nur aus Hitler und dem Grundgesetz.

e.) Die Ankündigung eines „heißen Herbstes“ befördert den Klimatod.

f.) Bei einer zu stigmatisierenden Gruppe gibt es eine Kollektivschuld: Die Einzelfallprüfung eines „Extremismus“ hat hier zu entfallen, wohingegen

g.) die Zuweisung kollektiver Eigenschaften und Eigenarten für Menschen aus verschiedenen Kontinenten als „rassistisch“ zu werten ist.

Daß eine derart plumpe und ideologisch motivierte Skandalisierung nur debile Kretins und niederträchtige Fanatiker aufzuhetzen vermag, ist sicherlich beruhigend. Daß deren Anteil auch in einer sich selbst als „aufgeklärt“ deklarierenden Gesellschaft nicht gerade geringfügig ist, hingegen nicht.

.

3 Antworten

  1. Treffend zusammengefasst.

    Die Widersprüche der herrschenden Ideologen könnte man an vielen weiteren Stellen aus den Angeln heben, denn intellektuell sind sie nichts, problematisch ist ausschließlich ihr nahezu Monopol in der Medienlandschaft.

  2. Ganz richtig.
    Aber auch „schön scheußlich“ (Oscar der Griesgram), zu sehen, wie sich die von der schmalschultrigen Hyäne B.L. gereinigte AfD scheinbar ohne Not rein von innen heraus zu zerlegen beginnt, so 3-4 Monate, bevor es zur Sache kommt.
    —–
    Eine Aussage (Meinung, Überzeugung, Ansicht) ist entweder richtig oder falsch, letzteres entweder als Lüge oder als Irrtum. Nach Zeckensicht gilt aber nicht richtig oder falsch, sondern nur gut oder nur böse – und jetzt fangen die auch so allmählich damit an.

  3. „die Zuweisung kollektiver Eigenschaften und Eigenarten für Menschen aus verschiedenen Kontinenten als „rassistisch“ zu werten ist.“

    Das Problem ist: Die unbefangenen Leute „draußen“ glauben mittlerweile, dass „die Hautfarbe doch keine Rolle spielt“ (ne, bestimmt nicht, die müssten mal meinen Nacken im Sommer sehen) und alle Menschen gleich sind, beliebig „sozialisierbar“, also durch die Gesellschaft zu formen statt ihrerseits die Gesellschaft zu formen (was bedeutet, dass die Kulturen vor den Menschen dagewesen sein müssen) und dass es keine veranlagungsbedingten Unterschiede zwischen Völkern und Rassen gäbe.

    „Die Umwelt formt den Menschen“ haben sie gelernt. Deshalb jodeln japanische Bergbäuerinnen und deutsche Mädels tragen auf der Alm Kimono.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: