Sättigungsgrad

kolonisatorenstrom.jpg

Der Verein „ProAsyl“ ist ebenso wie die Bundeskanzlerin Merkel gegen die Schaffung von Obergrenzen für die Anzahl an Einwandernden. Die Organisation will auch keinen „Flüchtling“ an den Grenzen abweisen, faktisch sollen also Milliarden Menschen der Dritten Welt am deutschen Sozialsystem teilhaben dürfen – denn nach linker Gleichheitslogik wäre es diskriminierend, einen Teil der Ausländer davon auszuschließen.

Dank eines Interviews mit dem amerikanischen Zuwanderungsforscher Demetrios Papademetriou ist es der Lückenpresse möglich, ganz ohne Einwanderungspropaganda den Blick auf die notwendigen Maßnahmen und absehbaren Konsequenzen zu richten. Zitate:

Zum Sinn der Grenzsicherung

Praktisch alle Staaten der Erde tun das, mit Erfolg. Es gibt keine Region auf der Welt, die solche Schwierigkeiten hat, ihre Grenzen zu schützen wie Europa.

Zum Magnet- und Dominoeffekt

Die gegenwärtige Politik hat Europa zu einem Magneten gemacht, der mehr und mehr Menschen anzieht, die hier eine Chance auf ein besseres Leben sehen. … Weil sie nahezu sicher sein können, dass sie bleiben dürfen, wenn sie es hierhergeschafft haben. Egal, woher sie kommen. … Migration produziert mehr Migration. Einwanderer ziehen andere Einwanderer nach. Die Informationen verbreiten sich in Echtzeit, über die Sozialen Netzwerke, über die Smartphones, und wenn sie sich verbreitet haben, ist es egal, was die Politiker später erklären. Denn die Flüchtlinge haben bereits die einzige Information, die ihnen wichtig ist: Wenn ihr hierher, nach Deutschland, kommt, werdet ihr aufgenommen. Das ist alles, was zählt.

Zu den Konsequenzen des humanitären Wahnsinns

Europa muss nicht unmenschlich werden. Es muss nur endlich seine eigenen Gesetze durchsetzen. Wenn es das nicht tut, wird es völlig überwältigt werden.

Zur klaren Botschaft

Die Abschiebung muss öffentlich sichtbar sein, sie muss eine Botschaft enthalten an andere Menschen, die erwägen, sich auch auf den Weg nach Europa zu machen. Die Botschaft muss lauten: Kommt nicht!

Zur Zeitnot

Wir haben keine 18 Monate, um eine Lösung zu finden. Dieser Winter ist die letzte Chance für Europa, sich auf eine Strategie zu verständigen.

Zur Integration

Es ist etwas anderes, ob man hunderttausend Menschen integrieren will oder eine Million. Die Herausforderung wächst exponentiell. Schon jetzt schafft es Deutschland nur so gerade eben, das Notwendige für die Zuwanderer zu tun.

Faktisch ist die Integration nicht leistbar und das war sie schon in den letzten Jahren nicht. Es geht hier nicht um ein paar brennende Flüchtlingsheime (zu Tode gekommen ist durch Überfremdungsgegner schon seit Jahren niemand mehr), sondern um jährlich Hunderte an ermordeten Deutschen durch „nichtdeutsche Täter“. Und das werden mit der millionenfachen Einschleusung zwangsläufig mehr. Ca. 10 % der bundesweiten Gewalttäter (die „Nichtdeutschen“) sind laut PKS für 30 % der Gewalttaten verantwortlich. Wo sie 20 % der Bevölkerung stellen (Großstädte) sind sie für 60 % der Deliktfälle zuständig. Die Einwandererlobby schraubt die Gewaltspirale in Deutschland hoch. Auch an den Händen von Pro Asyl und Angela Merkel klebt das Blut von zehntausenden Ermordeten, Vergewaltigten und Verletzten!

.

8 Antworten

  1. Nanananana, höre ich da etwa ein wenig Sozialkraftzersetzung aus diesem Beitrag heraus ? Dieser komische Grieche hat natürlich Unrecht, wir brauchen solche Spielverderber nicht, wie folgende froh stimmende Rechnung von mir persönlich beweist :

    Deutschland hat zur Zeit eine Fläche von 347.340.08 Quadratkilometern ( Quelle : Statistische Ämter des Bundes und der Länder ) . Ein Quadratkilometer hat 1000 mal 1000 Quadratmeter. Das sind 1.000.000 Quadratmeter. pro Quadratkilometer. Also, äh, ergo besteht Deutschland aus 347.340.08 mal 1 Mio Quadratmetern, das sind 347.340.080.000 Quadratmeter. Nach Selbstversuch haben 3 Personen bequem auf 1 Quadratmeter Platz, das ergibt zunächst einen Platz für 1,04202024×10 hoch 12 Personen. Da nun aber jeder mal schlafen muss und dafür ca. 2 Quadratmeter benötigt, ergäbe das einen Platz für 173.670.040.000 Personen. Und das ist nur der freie Platz nach den jetzigen ( eh nicht vorhandenen ) Grenzen ( ohne Ostgebiete, aber das ist ein anderes Thema ) !

    Es ergibt sich also unter Berücksichtigung der sich bereits in Deutschland berechtigt oder unberechtigt sich aufhaltenden Personen ein freier Platz für noch 173.590.040.000 dringend benötigte Fachkräfte ! So.

  2. Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  3. Nun, man sollte mal diesen ominösen Verein „PRO-ASYL“ dazu verpflichten für alle abgelehten Asylbewerber, also Asylschwindler, so lange aufzukommen, bis diese das Land wieder verlassen haben. Wäre interessant wie lange sie dann noch „Pro-Asyl“ heißen würden?

    • Nö. Die sollen mal schön für die anerkannten oder geduldeten Asylbewerber aufkommen. Abgelehnt und tatsächlich abgeschoben wird ja nur in homöopathischen Dosen.

  4. Alles richtig, und dennoch an der Sache vorbei.

  5. Mit genügend Beeinflussung, Umerziehung und Seelenverbiegung wird die Integration, natürlich nicht einseitig, schon machbar sein.
    Die Frage ist, ob sie wünschenswert ist. Für die Völker und Vielfalt der Kulturen ist sie das ebenso wenig wie für den Einzelnen, der zwecks seiner Integration erst von seiner bisherigen Kultur desintegriert werden muss. Für die Inhaber der Macht allerdings ist Integration recht praktisch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: