Islamhasser

schem-oetzimir

Was macht eigentlich einen waschechten Islamhasser aus? Natürlich daß er – so, wie es die etablierten Lohnschreiber bei PEGIDA-Demonstranten vermuten – keine Auffanglager für Moslems und andere kulturelle Bereicherungen aus dem Morgenland in seiner Nachbarschaft wünscht.

Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Partei der GRÜNEN, ist solch ein Vertreter einer „üblen Mischpoke“ (Selbstbezichtigung), aus „Chaoten“ (BP-Gauck), „Idioten“ (BILD-Wagner) und „Neonazis in Nadelstreifen“ (NRW-IM Jäger). Als bei ihm im Haus die Selahaddin-Eyyubi-Moschee eröffnete, rastete der mit dem deutschen Täter-Gen schwer belastete gebürtige Schwabe aus: „Eine Moschee in einem Wohnhaus ist unzumutbar“. Kein Wort darüber, daß der Islam zu Deutschland und somit auch zu Berliner Mietskombüsen gehört!

Die schrillen Gebetsrufe seien im ganzen Haus zu hören, durch lästige Beerdigungszeremonien oder Korankurse sei das Haus ständig belagert, so klagte der islamfeindliche Wutbürger. Hinzu komme ein Sicherheitsproblem, wettert Özdemir: „Jederzeit könnte ein türkischer Nationalist einen Brandsatz legen.“ Das allerdings, so der Antirassistische Aufsichtsrat (AAR), sei ein perfides Ablenkungsmanöver von dem Terror- und Schreckensregime des rassistischen NSU, der sich immer wieder zu allen Brandsätzen der Welt auch post mortem mittels skurriler DVD‘s bekennt.

Islamhasser Cem Özdemir steht seit längerem unter polizeilicher Beobachtung, allerdings zu seinem Schutz und nicht wegen seiner kriminellen Vergangenheit als Bonusmeilengauner, Rauschgiftliebhaber und Moscheegegner. Nachdem Kurden im Oktober 2007 versucht hatten, seine Wohnung zu stürmen, wurde der Schutz verstärkt. Seinerzeit eskalierte die Gewalt zwischen Türken und Kurden nach einem Aufmarsch türkischer Nationalisten in der Berliner Innenstadt. Türken hatten sich an jenem Abend aufgemacht, um „Kurden zu klatschen“, die Kurden wollten Özdemir an die Pelle, der wiederum haßt ihre Moschee. Die Kurden drohten ihm daraufhin via Internet: „Wer an eine Moschee pinkelt, wird bestraft.

Schöne neue, „bunte“ Welt!

.

Advertisements

3 Antworten

  1. Was für ein falscher Fuffziger der Typ ist, wissen sogar die Neger.

  2. Moin, Eulenfurz Karikatur war gestern in 3SAT Kulturzeit im NSU LEAKS Beitrag zu sehen, mehrere Sekunden lang.

    Glückwunsch!

  3. Positiver Medienlärm:
    3Sat Kulturzeit durchbricht die Schweigespirale und berichtet äußerst objektiv über NSU-Leaks

    (Ich weiß das gehört hier nicht hin, aber dieses Video gehört einfach verbreitet – Tschuldigung!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: