Montagsdemo

.

18 Antworten

  1. Endlich wieder Neuigkeiten von Eulenfurz! Danke!

    • Eigentlich wollten wir uns aus hygienischen Gründen mit dem Unflat des Zeitgeistes nicht mehr befassen, aber die perfide Vorgehensweise von Mächtigen, Verbrechern und Propaganda gegen die friedliche und moderate PEGIDA treibt uns wohl doch noch aus dem gemütlichen Kaminzimmer.

      • „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
        Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es Gnade Euch Gott.“

        Karl Theodor Körner

        Seine Worte in Gotte Gehörgang!

  2. Das ist aber schön.

    Gewaltfreiheit kann man sich ja vornehmen. Die Zivilcouragierten, die für Glaubenskriege Blockade sitzen, sehen das anders.

    • Wäre ich Pegida, so würde ich eine Gegendemo gegen die Gegendemo anmelden. Fünfhundert Teilnehmer kann man doch entbehren?

      • Das schrieben wir bereits an anderer Stelle:

        Der Optimismus, durch friedliche Sternenmärsche oder regional dezentral, aber parallel stattfindende Demos den Machthabern, welche aus nachvollziehbaren Gründen Bürgerproteste nicht entflammt sehen möchten, das Heft aus der Hand nehmen zu können, dürfte durch die Erfahrungen des Demonstrationsalltages der letzten Dekaden eher getrübt sein. Wie hier schon festgestellt wurde, hatten 200 Hiwis gereicht, um einen Protestzug von 7500 zu sprengen. Zur Not reichen eben auch 10 oder 20 Personen, die nur lautstark genug randalieren und durch „deeskalierende“ Polizeitruppen einfach nicht zu bändigen sind.

        Wie wäre es denn mit einer kreativen Gegendemo zur Gegendemo? Daran könnten denn auch die Hartgesotteneren teilnehmen. Es mag doch für einen getreuen Medienkonsumenten schon fast verwunderlich sein, daß nicht die gleiche Guerillataktik durch die medial so vielbeschworenen NSU- und BAF-Sturmtruppen erfolgt, welche doch sonst überall nächtlings arme Gegenprotestierer meucheln …

        Das perfide ist doch, daß es eine kleine Handvoll Extremisten unter Aufsicht der Machtorgane und wohlwollender Orchestrierung der Propagandaanstalten tatsächlich schafft, Gewalt über Recht zu setzen – und daß es dagegen kein spießbürgerliches, friedliches Mittel gibt.

        Die Gegendemo müßte doch nicht einmal durch PEGIDA angemeldet werden. HOGESA tut’s doch auch.

        • Natürlich, alles andere wäre blöd. Ich würde direkt eine Gegendemo anmelden, die sich später von den anderen Gegendemonstranten distanziert und dann erst gegen sie demonstriert. Spontandemo!
          Erspart den Weg durch die gerichtlichen Distanzen und Geld.
          Der Anmelder wäre eine bisher unbkannte Person.

  3. Mir ist die Beschäftigung mit diesem Dreck inzwischen auch zuwider. Ab und zu kann ich aber nicht anders.

  4. @Eulenfurz

    Schön von Dir zu hören (lesen)!
    Ein Stück Sonne in den dunklen Wintertagen. 😉

  5. @Eulenfurz

    Ich haaab’s von einen Bekannten erfahren (LOTARHSCHULTE veröffentlichte Deinen Hinweis/Aufruf zur Montagsdemo), Du bist jetzt wieder (hoffentlich) daaa…

    …wollte aber nicht sogleich der erste Kommentator sein.

    Nun ist ja bereits ein kleiner Kommentarstrang angewachsen 🙂

    Ich schließe mich Adebar an:

    Schön von Dir zu hören (lesen)!
    Ein Stück Sonne in den dunklen Wintertagen. 😉

  6. Das Mobi-Video ist recht gut geworden:

    Verbreiten!

  7. Hui, die Eule kann das Mausen doch nicht lassen. Wie schön!
    Möge sie wieder gut gewürzt fürzen!

  8. Hier ein Link zu einem Video das noch nicht „vom Nutzer entfernt“ wurde

  9. Und noch einer

  10. Tsorry, meinte diesen

  11. Wie schön, – ich habe meine Wette gewonnen!

    Auch wenns dir, Eulenfurz, nicht schmecken mag 🙂

    Ich sagte voraus, dass du es nicht lassen kannst. Nicht öffentlich – leider. Diese Wette hab ich wirklich gerne verloren, und ich schmeiss noch ne Kiste drauf.

    Morgen gehts wieder zur Pegida, – obwohl gestern in den DNN (Dresdner Neueste Nachrichten) auf dem Titelblatt ein kleiner Artikel stand, nachdem die Pegida morgen keine Demo sein soll, sondern eine Art „Standdemo“, – also ein Treff mit Rede, und gut.

    Andererseits äusserte sich der Veranstalter geheimnisvoll zu einer Route… – schaun wir mal.

    Vielen Dank dafür, dass du wieder da bist, bleib dabei!

    🙂

  12. Ach was, gewonnen hab ich sie gerne, und schmeiss noch ne Kiste drauf, – Herrgott, wer nimmts heute schon so genau. Käse, es gab keine Wette.

    Nee, ich dachte dir gehts wie mir, – voller Abscheu, Angewidert, Maßlos angekotzt.

    Du bist stärker. Ziehs durch.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: