Eliwagar

7 Antworten

  1. Die „Rock/Metal“-Schiene simplifiziert zu sehr und wird der differenzierten nordischen Ästhetik nicht gerecht. Ich empfinde es fast als Frevel, die Schönheit dieser urgermanischen Landschaft mit ein paar Quintparallelen und monotonen melodischen Mustern, sowie monotoner Dynamik und Rhythmik zu paraphrasieren …

    • Wir überlegten auch, ob diese Popp-Musik zum Anspruch paßt, aber warum mal nicht auch so etwas, wenn es – auf seine Art – gut gemacht ist. Das nächste Mal gibt es dann einen konzertanten Opus in fis-Moll für die ganz Hartgesottenen!

    • @Peter
      Das Simplifizieren ist aber ungemein wichtig für Botschaften an breitere Massen.
      Es gibt viele Dinge die simpel, aber eben doch schön sind.
      Wenn Du Botschaften vermitteln willst, die eine Kultur ästhetisch darstellen sollen, dann muß eben auch die breite Masse – die auch Teil dieser Kultur ist – angesprochen werden. Du zeigst hier im Übrigen genau den Grund, war Konservative ein Imageproblem haben: Zu elitäres Verhalten, das die breite Masse belehren, aber zugleich ausschließen will. Denk mal drüber nach

  2. Ich hab zwar nichtsverstanden aber die Musik war schön.

  3. Peter glaubt, die Urgermanen hätten Acapella gesungen. 🙂 leider wurden keine Töne ihrer Gesänge überliefert. So kann jeder glauben, was er mag.

    • Na ja, es gibt die Lurenfunde, die darauf hindeuten, dass offenbar mehrstimmig geblasen wurde.
      Harfen sind auch altüberliefert, und einen volksliedartigen Charakter kann man anhand musikalischer Merkmale bestimmen.
      Eine kraftvolle, „rockige“ Begleitung vielleicht sogar originalgetreuer sein als die Wiedergabe durch einen überfeinert klingenden, mehrstimmigen Chor.
      Peters Einwand trifft m.E. auf Schlagerniveau zu.

      Wie dem auch sei, ohne Neger kommen Musikgruppen heute nicht ins Geschäft und in die Medien.

  4. Naja, aus Venezuela kommt sie nicht! : -)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: