Rückwärtsgang

Die letzten Europäer

Wer hat es gesagt? No. XXVI. Wer erklärte in einem Interview, daß in Europa Evolution im Rückwärtsgang stattfindet?

Zur Frage, ob es heute noch Evolution in menschlichen Populationen gibt, möchte ich wie folgt kurz und bündig antworten: Erstens, natürlich gibt es Selektionsfaktoren in sogenannten Naturvölkern, und wenn Sie die gesamte Menschheit betrachten, schätze ich mal, daß zwei Drittel bis drei Viertel noch unter naturnahen Bedingungen leben. Länder wie Indien, und Afrika, da gibt es ganz klar noch den Überlebenswettbewerb, den struggle for life. Es ist so, daß noch vor 200 Jahren eine Frau sechs bis acht Lebendgeburten überstehen mußte, damit nachher durchschnittlich zwei Kinder letztlich das Elternpaar ersetzt haben. Die Sterblichkeit war sehr groß, das war vor allem bedingt durch bakterielle Infektionskrankheiten und andere Dinge. Aber, unter den Bedingungen, unter welchen wir hier in Deutschland, und man in den USA, Japan usw. lebt, da sieht es völlig anders aus, da sind es in der Tat Selektionsmechanismen – ich spreche jetzt gerade auch nochmal von Infektionskrankheiten – die in der Menschheitsgeschichte immer selektierend gewirkt haben, ausgemerzt, und von daher kann man schon sagen, daß eine Evolution im Sinne des Überlebens der besser adaptierten Varianten zum Stillstand gekommen ist.

Andererseits habe ich aber eingangs gesagt, Evolution ist nicht nur Artbildung, sondern auch Aussterben, und wir haben in mitteleuropäischen Ländern wie Deutschland und Italien einen Geburtenunterschuß von 30 Prozent. Wir bräuchten 2,1 Lebendgeburten pro Frau, um die Elterngeneration jeweils zu ersetzen, dann würde die Population konstant bleiben. Wir haben in der Tat nur 1,3 Lebendgeburten, ein Unterschuß von 30 Prozent, und das bedeutet, daß wir ein rasches Sich-selbst-Auslöschen haben, die Bevölkerung radiert sich selber aus, indem mit jeder Generation ein Drittel fehlt, und wenn der Trend anhält, dann sind in der Tat gewisse Urpopulationen europäischer Natur in ein paar Generationen verschwunden. Aber es ist eher unwahrscheinlich, daß es passiert, wahrscheinlich wird das Ganze sich auf niedrigem Niveau stabilisieren. Also: Evolution findet statt, aber im Rückwärtsgang.

Advertisements

2 Antworten

  1. Dieses Stabilisierung auf niedrigerem Niveau erfolgt nicht für die „Urpopulationen europäischer Natur“, da diese weniger Werdenden sich nicht untereinander reproduzieren, sondern mit Einwanderern (mit dominaten Genen) und deren reichlichem Nachwuchs vermischen.

  2. Es wäre nicht das erste Mal, dass eine höher entwickelte, aber wenig vermehrungsfreudige Form von primitiveren Formen mit höheren Reproduktionsraten verdrängt wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: