Empfehlungen

Siedler Neger

Was ist bloß aus den Lesern der linksliberalen Süddeutschen Zeitung geworden? Anstatt für unbegrenzte Migrantenflutung zu plädieren, die – da Migranten gemäß der Propagandafloskeln der Obrigkeit eine Bereicherung sind – eine Flutung von Reichtum wäre, versuchen sie plötzlich ihren Status Quo zu retten, also den unbefleckten Kleingarten vor dem Reihenhaus, anstatt aufopferungsvoll die Dritteweltrevolution in Europa voranzutreiben. Die Aussagen der meisten Kommentatoren und die Anzahl ihrer Unterstützer sprechen immerhin eine deutliche Sprache:

Wieso nimmt nicht jeder Demonstrant einen der Flüchtlinge auf und verköstigt sie dann auf eigene Kosten. Aber nein, man muss der Stadt weitere Kosten für Polizeieinsätze aufbürden und die Akzeptanz für die Flüchtlinge weiter verringern. Immer dagegen zu sein, anstatt tatsächlich etwas zu tun ist ja immer einfacher. Die Stadt sollte sich keinesfalls erpressen lassen, nicht von den Flüchtlingen und nicht von den Demonstranten. Usw. usf.
554 Leser empfehlen diesen Beitrag

Rechtsstaat von Politikum ausgehebelt, fakt ist, dass die Schulbesetzer die Schule illegal besetzten, damit sich eines Offizialdeliktes schuldig machten. Fakt aber auch ist, dass die Justiz unfähig ist, Recht und Gesetz durchzusetzen. Fakt aber auch ist .. Fakt und Fakt… letzter Fakt; Deutschlands weichgespülte Politik wird uns letztendlich noch das Genick brechen.
311 Leser empfehlen diesen Beitrag

Alter Schwede, wie viele Rechtsausleger und selbstgefällige Menschenfeinde in diesem Forum doch unterwegs sind… Die sich am abfälligsten äußern, bekommen den größten Zuspruch und diejenigen, die mal zum Nachdenken anregen den geringsten. schnürf
16 Leser empfehlen diesen Beitrag

Was ist nur aus der SZ geworden?! Anstatt über die repressive, menschverachtende Asylpolitik Deutschlands kritisch zu berichten, kommt hier so ein seichter Brei und blabla 
8 Leser empfehlen diesen Beitrag

Da offensichtlich selbst das linksliberale Gazettenvolk nicht mehr so will, wie die Politführer, wird es Zeit, das Volk noch schneller auszutauschen, bevor das Volk seine Bonzen austauscht.

.

2 Antworten

  1. Don Alphonso schreibt über den roten Neger auf dem Dach und stößt ins gleiche Horn.

    Da wollen wir den Wiedernroth doch noch mal ene Chance geben.

  2. Für den Völkermord an den DEUTSCHEN wird Hurra geschrien. Aber nur solange bis der Völkermord an die eigene Tür klopft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: