Doppelpaß

Wolpertinger Doppelpass

Wie ein Zentralorgan der Lizenzherrschaft begeistert berichtet, weitet der BRD-Bundestag den Doppelpaßbesitz aus: „Junge Menschen mit Eltern aus zwei verschiedenen Bundesländern können in Deutschland künftig zwei Pässe besitzen.

Wer zum Beispiel im Saarland geboren und auch aufgewachsen ist, aber in Bayern arbeitet, muß sich in Zukunft nicht mehr für einen in seinen Paß eingetragenen Hauptwohnsitz entscheiden, sondern erhält zwei Pässe für beide möglichen Wohnsitze Das soll den Betreffenden steuerliche Vorteile, etwa die Nutzung beider landeseigener (aber auch doppelter staatlicher) Alimentierungen verschaffen oder auch die Möglichkeit geben, in zwei Landesparlamenten zu wählen. Damit wird zumindest ein Teil der Ureinwohner jenen Edelmigranten gleichgestellt, die schon seit längerem mehrere Staatspässe besitzen dürfen.

Der Zentralrat der Deutschen kritisierte das Gesetz, weil es immer noch Deutsche benachteilige, deren Eltern aus einem einzigen Bundesland stammen. Dem solle durch eine zusätzliche Gesetzeserweiterung abgeholfen werden, durch welche diese Personen zwei BRD-Pässe mit einer echten und einer weiteren, unechten Identität zugebilligt bekommen. Damit könnten sie in ihrem Bundesland zweimal wählen und zweifach soziale Zuwendungen abfordern sowie vor nationalen Verpflichtungen, etwa Katastrophen- oder Wehreinsätzen, durch Flucht in die Zweitidentität entkommen.

So weit, so gerecht. Wie die Wirklichkeit aussieht, kann man im Gleichstrom nachlesen.

Einige der Propagandakanäle lassen zu derartigen Meldungen überhaupt keine Kommentare zu oder schließen die Kommentarstränge innerhalb kürzester Zeit, andere wiederum löschen derart wild unter ihren kritischen Lesern, daß die Kommentarspalten aussehen wie nach einem Amoklauf. Wir wollen uns der Handhabung des Bloggers LePenseur anschließen und die wertvollen, unter abstruse Propagandameldungen geschriebenen Kommentare einer weiteren Verbreitung zuführen. Volkes Stimme:

1. Es ist mir schleierhaft, warum ein erwachsener Mensch sich nicht für eine Staatsbürgerschaft entscheiden kann. Entweder er/sie ist mündig oder noch ein Kind. Welche Vorteile zieht eigentlich unser Staat von dieser Regelung? Außer dass die 2-Pässe-Person bei der Europawahl 2 x wählen gehen kann oder sich vor den Pflichten als Staatsbürger (Wehrdienst, gegebenenfalls zwangsweise Mitgliedschaft in der Freiwilligen etc) drücken kann. Als steuerzahlender Deutscher kommt man sich als 2.-Klasse-Bürger vor.

2. Soweit ich weiss, muss ein deutscher Passinhaber wenn er Hartz IV bezieht, vorher sein inländisches Vermögen aufbrauchen. Wie sieht es bei dem Doppelstaatler aus ? Bezieht ein Doppelstaatler in D Hartz IV und hat in Italien eine schöne Villa, kann diese „versilbert“ werden ? Hat man in D überhaupt ohne weiteres Zugriff auf die Daten im Ausland ? Ehrlich gesagt, kann ich mir die Antworten vorstellen, und wenn die so lauten wie ich denke, komme ich mir gelinde gesagt veräppelt vor. Und benachteiligt.

3. Mir ist völlig unverständlich, warum die Union der SPD diese Ausweitung ihres Wählerklientels gestattet hat. Denn um nichts anderes ging es den Sozialdemokraten, da sie bei der autochthonen Bevölkerung des Landes bei weitem nicht mehr mehrheitsfähig sind.

4. Ich kritisiere nicht den Doppelpass. ich kritisiere die Vergabe an eine bestimmte Gesellschaftsgruppe. Eine Gesetzesänderung, von denen der deutsche Bürger ausgeschlossen ist, bleibt für mich Ungleichbehandlung.

5. Endlich wird wird der Gemeine dem Geheimen gleichgestellt. Der Geheime hat (im Dienst nur, natuerlich;-) ) einen israelischen Pass, den er nicht vorzeigt, aber sonst einen USA-, BRD-, AU- und einen NL-Pass, wie’s gerade beliebt! Spaß beiseite – Jetzt haben wir Doppelstaatsbürgerschaft – Wenn dann später zwei Doppelstaatler aufeinandertreffen, können ihre Kinder im Maximalfall 4 Staatsbürgerschaften haben, man kann ja keine ausschließen, nicht wahr? Das ist dann der Fall für die Pass-Sammelmappe, Panini wird sich bestimmt die Gelegenheit nicht entgehen lassen;-)

6. Wenn … sich ein in Deutschland geborener Türke als Deutscher fühlt, hätte er sich auch nach der alten Regelung für einen deutschen Pass entscheiden können. D. h.: Das neue Gesetz war nicht notwendig. Bzw.: Es war insbesondere nötig für die SPD, die nur so noch sich ein neues Wählerklientel erschließen kann, um ein paar Prozentpunkte mehr zu gewinnen. Von der autochthonen Bevölkerung des Landes erwartet die SPD längst nicht mehr, auch nur in die Nähe der Mehrheitsfähigkeit gewählt zu werden. Die Weichen für eine supranationale Mitglieder- und Wählerschaft sind deshalb in der SPD gestellt. Man sieht das insbesondere an den Parteikadern dieser Partei. Mit muslimischer Herkunft werden sie in der SPD schneller zu einem Mandat gelangen als in allen übrigen Parteien. Wer das richtig findet, sollte SPD wählen.

7. Bürger 1. und 2. Klasse! – Ist schon ´mal jemanden aufgefallen, dass mit der doppelten Staatsbürgerschaft Bürger zweierlei Rechts geschaffen werden? Da gibt es die, die als in Deutschland Geborene sich das für sie jeweils Beste aus 2 Staaten aussuchen können. Und dann die, die als Kinder deutscher Eltern geboren werden. Die müssen mit einer Staatsbürgerschaft zufrieden sein. Ich kann dieses Gesülze um die armen Einwanderer, die diskriminiert werden, wenn sie sich für die eine oder andere Staatsbürgerschaf entscheiden müssen, nicht mehr hören. Ich finde, dass man sich in der Regel für eine Nationalität entscheiden sollte.

Bild oben: Daß ein Leben mit mehreren Identitäten möglich ist, zeigt der ausgestopfte, in bayerischen Gasthäusern ausgestellte Wolpertinger. Er ist flink wie ein Windhund, zäh wie Katzenfleisch und hart wie Hirschgeweih. 

.

Advertisements

5 Antworten

  1. Während Dänemark den Türken eine Rückkehr-Prämie bietet,
    sorgt die BRD dafür, daß immer mehr Nichtdeutsche zu Passdeutschen werden und so die Errungenschaften des Sozialstaates in vollen Zügen genießen können.

    Ist das Geld alle, geht es wieder zurück ins gelobte echte Heimatland!

    —————————————————————————————–
    Ich habe mir mal die Mühe gemacht und mir das Abstimmungsverhalten der Bundestagsabgeordneten angeschaut, ich
    frage mich ernsthaft warum SPD und CDU nicht eine Einheitspartei bilden:

    Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes

    http://bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik?id=294&url=/apps/na/na/fraktion.form&controller=fraktion

    Bundeswehreinsatz in Mali (MINUSMA)

    http://bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik?id=280&url=/apps/na/na/fraktion.form&controller=fraktion

    Bundeswehreinsatz im Kosovo (KFOR)

    http://bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik?id=275&url=/apps/na/na/fraktion.form&controller=fraktion

    Auch beim „Bundeswehreinsatz in Libanon (UNIFIL)“ , bei der „Entsendung bewaffneter deutscher Streitkräfte zur Beteiligung an der Europäischen Überbrückungsmission in der Zentralafrikanischen Republik „, der „EU-Operation Atalanta“ haben beide Parteien ein nahezu identisches Abstimmungsverhalten.

    • nahezu identisches Abstimmungsverhalten

      Beim NSU-Fake gab es keine „nahezu“, sondern total identisches Abstimmungsverhalten.

  2. Wikipedia sagt: Das Reichsbürgergesetz (RBG) vom 15. September 1935 (RGBl. I S. 1146) teilte die deutsche Bevölkerung in Reichsbürger, „Staatsangehörige deutschen oder artverwandten Blutes“, einerseits und in ‚einfache‘ Staatsangehörige.

    Wie komme ich jetzt darauf, nur, weil dann Deutsche zwei Staatsangehörigkeiten besitzen und andere nur eine? Es ist ja auch keine wirkliche Diskriminierung. Im Gegenteil. Durch die Möglichkeit, künftig Staatsangehörigkeiten mehrer Staaten zu besitzen, soll ja Diskriminierung ausgeschlossen werden. Was bin ich darüber froh.

    Und wo bleibt der Aufschrei der LINKEN über wachsende soziale Passinhaber – oder Staatsangehörigkeitsungerechtigkeit?

  3. Hat dies auf rundertischdgf rebloggt und kommentierte:
    Eulenfurz erklärt mit dieser Glosse die Funktion eines Doppelpasses für Ausländer.

  4. Bald bekommt jeder einen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: