Knochig

NSU knochig

Fleischlose Kost bietet das NSU-Untersuchungsausschußboard PPQ: schmal und knochig, schmächtig und klein, mit längeren lockigen oder welligen Haaren bis auf Kinnhöhe, so wird jener Mann von beiden Zeugen einhellig beschrieben, der im Dezember 2000 einen Sprengsatz im Geschäft einer iranischen Familie in der Probsteigasse in Köln versteckte. Dennoch wurde von der Bundesanwaltschaft festgelegt, daß die kurzgeschorenen, muskulösen Uwes (Körpergrößen: 1,83 m und 1,86 Meter) aus V-Mann Corellis Nationalsozialistischem Underground die Täter gewesen seien.

Vom History-Sender n-tv wird als Täter hingegen der Mitangeklagte Holger G. favorisiert. Bei der Bildprojektion möglicher Verdächtiger im Gerichtssaal sei dieser „jedesmal auf seinem Stuhl“ erstarrt, „reckt seinen Oberkörper nach vorn und starrt auf die Projektionsleinwand im Gerichtssaal. Dabei bekommt er rote Flecken im Gesicht.“ Erst, als Uwe Böhnhardt mit Perücke ins Visier gerät, „lehnt sich Holger G. wieder entspannt zurück“.

Dem Sender n-tv sollte für diese auf kriminalistischer Beobachtungsgabe fußenden Täterüberführung ein Medienpreis verliehen werden. Auf einem Foto von Holger G. ist offensichtlich, daß die Täterbeschreibung „schmal und knochig, schmächtig und klein, mit längeren lockigen oder welligen Haaren bis auf Kinnhöhe“ auf diesen voll zutrifft.

Mehr zum Possenspiel bieten auch Georg Lehle auf seinem „Friedensblick“ und der Ermittler fatalist auf seinem neuen Blog.

Bild oben: Rote Flecken bekam er und die Augen grausam funkelten, als er des Stollendosenanschlages von Köln überführt wurde. Knochig wellt sein Haar ans schmächtige Kinn. Ein neuer Darsteller beim größten Terrorprozeß aller Zeiten betritt die Bühne. 

.

Advertisements

5 Antworten

  1. Der fatalist macht großartige Arbeit, da könnte sich der NSU-Untersuchungsausschuß gerne ein paar dicke Scheiben von abschneiden.

    Danke, fürs verbreiten!

  2. Offensichtlich fanden hier kosmetische Operationen statt.

  3. Die Fakten müssen unter die Leute, ob die die hören wollen oder nicht 😉

    Vielen Dank!

  4. Knochentrocken, geil

  5. Das NSU-Netzwerk ist viel grösser, als wir es uns alle vorzustellen wagen… allein in der Keupstrasse wurden auf 3SAT schon 3 weitere Täter/Observanten entdeckt. 2 davon mit Waffen im Schulterholster direkt am Explosionsort.

    Das ist kein NSU, das ist eine Untergrundarmee. Bundesweit, gewaltigen Ausmasses. Alle linken feuchten Träume werden jetzt wahr…

    Das Video dazu von 3 SAT ist hier:
    http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/meltem-meine-meinung-zum-anschlag-in.html

    Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: