Hofnarren

Chiquita Wurst

Der österreichische Kabarettist Alf Poier beklagte sich, daß der österreichische Staatsfunk ORF „ein künstlich hochgezüchtetes Monster“ in das Euro-Visions-Spektakel entsandte, ohne die sonst übliche Teilhabe von Zuschauern an der Kandidatenwahl:

Wenn jemand schon so groß auf Toleranz macht, und glaubt, er müsse es über ganz Europa hinausposaunen, dann sollte er zumindest in der Lage sein, Melodie und Text selber zu schreiben. Doch an diesem Lied sind vier Komponisten beteiligt. Entschuldigung, aber künstlerisch ist bei dieser Dame oder bei diesem Herrn oder bei diesem Es oder was immer das ist, überhaupt nichts vorhanden. Gar nichts. … Es ist halt jetzt so, dass Transgender-Organisationen hinter ihr stehen und sie derzeit vorantreiben.

Interessant ist aber vor allem, was Poier über das Staatskabarett mitzuteilen hat, nämlich daß …

… die Menschen das Gefühl haben, übergangen zu werden. Von einem kleinen Prozentsatz an Meinungsmachern, die dem Volk ihre Meinung aufzwingen wollen. Und das Kabarett braucht eine Erneuerung. Es ist nur noch dem Staate dienlich. Die Kabarettisten sind bezahlte Hofnarren, die den derzeit tonangebenden Parteien zum Munde reden. Kabarett muss aber das repräsentieren, was vor der Haustür passiert. Doch kein einziger Kabarettist wagt sich an das Thema EU heran. Warum? Weil alles so super ist? Nein. Sie halten den Mund, weil sie Angst haben, sonst Auftrittsverbot zu bekommen. Das ist ein Trauerspiel.

.

5 Antworten

  1. […] Hofnarren. Fundsache bei Eulenfurz. Wollen wir tatsächlich ein Europa der Narren? Wer das nicht will, der muß zur EU-Wahl mit seiner Stimme diese Entwicklung stoppen. Es ist vielleicht unsere letzte Chance. […]

    • Mit einer Stimmabgabe bei einer Wahl wird sich nichts ändern. Man hat nur die Möglichkeit die alten oder aber neue Betrüger an die Milchflasche der Nation zu lassen.

  2. Jetzt im Handel!

  3. Jetzt kriegt der Alf Poier dafür dummerweise, latürnich vollkommen unerwarteten (Ja nee, is klar) „Applaus von der falschen Seite“ (Also: von mir) und wird sich ständverselbstlich (Dieser Ritus ist in „antifaschistischen“ Hirnfolter- und Randgruppentyranneien streng vorgeschrieben!) voller Abscheu und Entsetzen gaaanz, ganz doll vom „Rechten Rand“ distanziiiiiiieren!!!
    Soviel is mal sicher.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: