Wahlvermieser

Metzger wählen

Immer wieder kommen sie aus ihren finsteren Löchern gekrochen, die Wahlverächter und Demokratiequerulanten, die einem die Teilhabe am größten Spektakel des Parlamentarismus vermiesen wollen. Doch nicht zur Wahl zu gehen, bewirkt auch nicht mehr, als an ihr teilzunehmen!

Wahlen sind nicht mehr und nicht weniger, als ein kollektives Ritual: Die einzelne Stimme wiegt natürlich nichts, aber man ist – gleichberechtigt mit Kretins, Verbrechern, Spitzbuben, Dummköpfen und einigen Naivlingen – Teil eines Großen und Ganzen, das seiner Obrigkeit Absolution erteilt. Und das ist doch auch ein erhebendes Gefühl!

.

4 Antworten

  1. Dann doch lieber gleich den „Klodeckel des Tages“ wählen. Einen Orden den man sich verdienen muß. Die Laudatio dazu finden Ihr hier!
    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/05/05/tagegeld-konig-schulz-reich-durch-brussels-perpetuum-mobile/

  2. Der Reim ist gut. Obwohl der auch irgendwie Dicke diskriminiert. 🙂

    • Stimm!

      Das Rindvieh fragt die dünne Kuh, sag welchen Metzger wählst den du.

      Ach ich wollt dem Linken folgen, da weiß ich, ich werd` tot gemolken.

  3. Hat dies auf Meine Wenigkeit rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: