Schoko-Wikinger

Schoko-Wikinger

Jahrelang mußten sie erdulden, zu einem Schokoriegel erniedrigt zu werden: In jedem gutsortierten Groschenmarkt-Regal liegen die „Schoko-Wikinger“ aus. Doch nach der offiziellen Umbenennung der Negerküsse in Mohrenküsse ist nun auch der Rat der Wikinger der Ansicht, erfolgreich gegen Diskriminierung in der Süßwarenabteilung vorgehen zu können.

Ihr Vorsitzender Ole Örensson meinte gegenüber Eulenfurz: „Was den Negern möglich ist, sollte uns Wikingern ebenso möglich sein. Jahrhundertelang wurden wir und unser Glauben diskriminiert, und jetzt sollen wir zur Staffage von süßen Knusperbroten dienen?“ So etwas sei eine Beleidigung einer ganzen Volksgruppe.

Der Schokoriegel-Hersteller Zetti reagierte umgehend auf den Vorwurf des Rassismus und will den Riegel aus dem Sortiment nehmen. Ob er unter neuem Namen, etwa „Schoko-Knusper“, neu aufgelegt werde, sei noch ungewiß.

.

Advertisements

2 Antworten

  1. Schokowikinger sind braun, also ist auch der Tatbestand des Blackfacing erfüllt. Das ist schlimmer als Sklaverei.

  2. Heute lauert die Diskriminierung überall.

    Und wir haben Wikingern so viel zu verdanken!

    Sie haben Europa nachhaltig (kotz) geprägt. Durch wiederholte Raubzüge bis nach Paris. Sie haben Pocahontas Urururoma vergewaltigt und sind verantwortlich für Putins Aufstieg, als sich die Waräger mit den Slawen vermischten und die Rus entstand. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: