Größenwahn

Gauck Salat

Beim Lesen mancher Nachrichten fragen wir uns, ob das ein Horrorfilm ist, der uns vorgespielt wird, oder nur eine Freakshow:

Zum Abschluss seines fünftägigen Staatsbesuchs in Indien warb der Bundespräsident vor indischen Schülern für die Zuwanderung nach Deutschland. „Wir haben Platz in Deutschland“, sagte er am Samstag in Bangalore. Die deutsche Bevölkerung werde immer kleiner, weil viele Familien nur noch ein Kind oder gar keinen Nachwuchs hätten. „Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.“

[Hier]

Haben leistungsungebundene Vergütungen oder die großen Hallen eines von Steuersklaven finanzierten Stadtschlosses den Gauckler größenwahnsinnig und prunksüchtig gemacht? Eine derart niederträchtige Gesinnung könnte man einem Menschen außerhalb psychiatrischer Erklärungen schließlich nicht zutrauen.

Deutschland Platz

Bild: Auch Claudia-Constanze, die immer treu die Grünen gewählt hat, wegen der vielen Sonnenblumen, meint, daß in Deutschland genug Platz für Hunderte von Millionen Indern wäre, die ihre Leichen in Flüsse werfen.

.

Advertisements

23 Antworten

  1. Servus!

    Der „gute“ Mann hat auch Birma zur Besetzung Deutschlands eingeladen:

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/02/11/gauck-nach-indien-ladt-er-jetzt-birma-zur-zuwanderung-ein/

    Heil Gauck!

  2. Hat er erwähnt, daß hier kaum jemand indisch spricht und die Arbeiter in den mittelständischen Unternehmen kein Englisch?

    • Er animierte die Inder, fleißig Deutsch zu lernen.

      Er hätte natürlich noch erwähnen können, daß das Greencard-System vor zehn Jahren daran gescheitert ist, daß sich kein hochqualifizierter Computer-Inder dem BRD-Lohndumping zur Verfügung stellen wollte, daß er die entvölkerten Landstriche Brandenburgs und Mecklenburgs aber auch gern mit Dutzenden Millionen veramter Slumbewohner fluten würde, damit diese die rudimentären Reste an Wohlstand und deutscher Kultur wegfressen.

      • Ja,hätte er. Er hat sich aber wohl nicht nur an die Hochqualifizierten gewandt, sondern an die, die aus demselben Fluß Wasser holen, in den sie ihre Leichen werfen.

  3. Denn heute, da füttern wir Deutschland,
    und morgen die ganze Welt.

    Heil Gauckler!

  4. Darf ich mal Max Liebermann zitieren?
    „Ick kann jar nich soville fressen, wie ick kotzen möchte.“

    Das fällt mir jedesmal ein, wenn ich den Namen Gauck höre…

    • Geht mir genauso. Und ich dachte schon beim ehemaligen BP Wulff und seinem „Der Islam gehört zu Deutschland“-Ausfall, wir hätten den Tiefpunkt erreicht.
      Heute weiß ich, da ist noch Luft nach unten…..

    • Dieser Mann ist dem Tollhaus entsprungen, ein elender Sch… wie er im Buche steht ! Ekelhaft der Kerl !

      • Titulierungen wie „Schurke“, „Ganove“ oder „Verbrecher“ gehen dabei sicherlich jedem durch den Kopf, doch sei darauf hingewiesen, daß Majestätsbeleidigung auch im demokratischsten aller Deutschlande noch strafbar ist und dementsprechend nur im privat-vertrauten Kreise zu äußern ist.

  5. Ach ich erinnere mich noch an die Wahl des BP vor Gauck, wie hieß der noch – ach ja Wulff. Was war die Empörung groß diesen dem Gauck vorzuziehen. Aber was nicht auf den ersten Versuch gelang, gelang beim zweiten. Ein „Gewinn für das Volk“ oder so titelten damals einige. Ach und dann waren noch so Miesepeter die darauf hinwiesen, daß Herr Gauck ja keine Probleme mit dem ESM hat. Und tatsächlich es wurde ESM….

    Mich würde doch mal interessieren, wer heute von den Kritikern schon vor Antritt des Gaucklers warnte. Das interessierte mich schon, auf eine irgendwie morbide Weise…..

  6. Die Bilder vom Heiligen Inderfluß sind wirklich der Horror.

    Und das sind die, die der Bundespräsident eingeladen hat. Das sollte man sich immer vor Augen führen, wenn wieder jemand von Computerindern phantasiert.

    • Andere Länder, andere Sitten. Die finden die CSD-Paraden in westeuropäischen Metropolen gewiß mindestens ebenso widerwärtig.

      Und natürlich muß man nicht verallgemeinern. Auch unter BRD-Bewohnern gibt es genug Verlotterte und Perverse. Aber die Tendenz ist schon richtig. Erbaulich ist auch, die Ergebnisse bei der Google-Bildersuche „Indien Müll“ zu betrachten.

  7. Also ich glaube, die Wählerinnen der Grünen präferieren Schwarzafrikaner.

  8. „Nicht meine Freunde“ ist übrigens Klasse. 🙂

  9. Besorgt euch das Buch von:Klaus Blessing/ Manfred Manteufel,
    Joachim Gauck, Der richtige Mann ?
    Nach lesen dieses Buches wisst ihr wer euer Bundespräsident ist!

    • Gut gemeint, aber das weiß ich auch so. Meine paar Bernanke-Schekel gehen für meine Steckenpferde drauf. Es ist eine Schande, was heutzutage für Kurzwaffen-Munition geheischt wird.
      (Sie wissen, was eine Ordonanz ist, Schwejk? – Es lauft herum, Herr Oberlajtnant.)
      Dennoch bin ich bei den Aufführungen des IM Larve etwas geplättet. Mich dünkt, daß jetzt ein Gang höher geschaltet wird.

      • Denen schwant sicher schon, dass das Volk irgendwann versuchen wird sich ihrer zu erledigen, sie deshalb das Land fluten müssen, um die Schlagkraft auszudünnen. Im Prinzip ist das eine offene Kriegserklärung an das deutsche Staatsvolk.

        Man stelle sich vor, irgendein deutscher Fürst hätte Dschingis Khans Truppen gebeten über die deutschen Lande herzufallen. Die Gechichtsschreibung würde eine solche Person zu Recht nur als elendige und verwirrte Jammergestalt abhandeln.

  10. Dieser Gauck bringt mich noch zum Platzen.
    Jetzt denkt meine Freundin natürlich, weil das auch in ihrem Land in der Zeitung steht, wenn doch laut König Gauck Deutschland sich so freut auf die vielen Millionen Leute, daß sie dann auch endlich ein Besuchsvisum kriegt.
    Dafür verschwendet sie dann zwei Arbeitstage, gibt für die Reise in die Hauptstadt sinnlos Geld aus und darf in der Deutschen Botschaft trotz völlig vorhersehbarer Ablehnung einen Wochenverdienst als „Gebühr“ für den sinnlosen Visaantrag zahlen.
    Währenddessen fährt der dreckige deutsche Botschafter durch das buddhistische Land und sucht nach Hakenkreuzen zum „Anmahnen“.

  11. Nun, Moment, bei Gundel Gaukeley weiß man nie, wie sie etwas meint. Vielleicht ist sie gefährliche Rassistin, so gefährlich, dass sie das deutsche und ggf. andere weiße Völker biologisch erhalten will?

    Letztlich hörte ich einen Hiobsphraseologen schwadronieren, die einzige Überlebenschance für unser Volk bestünde im raschen Zuzug von mindestens 100 Millionen Schwarzafrikanern, Vietkongs, Indern usw. innerhalb vielleicht einen Jahres. Die restdeutsche Minorität würde sich in ihrer heimatlichen Diaspora zusammenschließen und nur noch untereinander fortpflanzen, statt unbemerkt in jeder Generation 10% seit Jahrzehntausenden getrennter Gene einzukreuzen. Die biologische Substanz wäre gewahrt wie die der Sioux in ihrem Reservat.

  12. Bin mal gespannt wann der zu den Bilderbergern eingeladen wird, denn solche V… können die gut gebrauchen, denen dann eingeredet wird sie gehörten zur Elite. Schöne Elite solche V….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: