Vergelt’s Gott!

WKR Ball Hofburg

Die österreichische Presse am 25. Januar 2014 zu den Ausschreitungen gegen einen Ball-Abend an der Wiener Hofburg:

„Schlagt sie nieder, schlagt sie nieder!“ … ein Paar, das offenbar zum Akademikerball, dem Auslöser der Proteste unterwegs ist, wird attackiert: Schwarz Vermummte reißen der Dame Kleidung vom Leib, bespucken sie und ihren Partner. Umstehende begleiten das Geschehen mit „Schleich di, Nazihure!“.

Der Berliner Tagesspiegel am 24. Januar 2014 in einer Danksagung:

„Danke, liebe Antifa!“ … Es ist leicht, die Leute als hirnlose Krawallmacher abzustempeln. Dabei übersieht man aber, dass es auch eine ganz andere Seite gibt. Wenn wir ehrlich sind, haben wir ihnen viel zu verdanken.

.

2 Antworten

  1. „Nie kennen sie den Wert der Dinge,

    Aug und Ohren schließen, nicht ihr Verstand;

    Sie loben ewig das Geringe,

    Weil sie die Wahrheit nie gekannt.“
    Dies Übel sieht man alle Tage;

    Allein wie wehrt man diese Pest?

    Ich zweifle, dass sich diese Plage

    Aus unsrer Welt verdrängen lässt.

    Ein einzig Mittel ist auf Erden,

    Allein es ist unendlich schwer:

    Die Narren müssten weise werden –

    Und seht, sie werden‘ s nimmermehr;

    Nie kennen sie den Wert der Dinge,

    Ihr Auge schließt, nicht ihr Verstand;

    Sie loben ewig das Geringe,

    Weil sie das Gute nie gekannt.“

    (Christian Fürchtegott Gellert)

  2. Antifaschisten haben uns vom Faschismus befreit. Allerdings nur stümperhaft. Weswegen sie jetzt andauernd nachbessern müssen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: