Drei Fundstücke

No Border Camp

Martin Lichtmesz vor einigen Tagen über das linke Haßventil:

Das Problem für die Linken ist, daß es ihnen ihre Ideologie verbietet, zu „hassen“ und zu „diskriminieren“, weshalb sie zu ständiger Heuchelei gezwungen sind. Aber das Ventil ist schnell gefunden: alle, die sich ihnen entgegenstellen, werden in ihren Augen schnell zu den letzten Untermenschen, gegenüber denen keine Anstandsregel mehr gilt.

Fritz Graßhoff vor 30 Jahren über die Schinder:

Fragst dich, wie kriegt ein Volk plötzlich so viel Schinder auf die Beine? Antwort: Die Schinder des Volkes kommen aus dem Volk, woher denn sonst? Waren immer da. Lauerten als Knieficker auf ihre Stunde, verkauften dir Salmiakpastillen, Eis und Popel, kehrten die Straße, lasen den Strom ab, und du warst freundlich zu ihnen.

Nicolás Gómez Dávila vor 30 Jahren über den Nationalismus:

Reden wir nicht schlecht vom Nationalismus. Ohne die nationalistische Virulenz würde über Europa und die Welt schon ein technisches, rationales, uniformes Imperium herrschen. Rechnen wir dem Nationalismus mindestens zwei Jahrhunderte geistiger Spontaneität, freien Ausdrucks der Volksseele, reicher historischer Mannigfaltigkeit zum Verdienst an. Der Nationalismus war die letzte Zuckung des Individuums angesichts des grauen Todes, der seiner harrt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: