Русский марш

Russischer Marsch

Das Qualitätsmedium „Die Welt“ schreibt unter der Abbildung in gruseliger Rechtschreibung: „Gespenstisches Bild in Moskau: ein Mädchen fährt auf ihrem Roller voran – im Hintergrund: Tausende Nationalisten, die gegen gegen Einwanderer protestieren“.

Im Kommentarbereich wollten wir die Frage stellen, was denn so gespenstisch daran wäre, daß ein kleines Mädchen auf seinem Roller fährt, aber der Kommentarbereich war eine Stunde nach Artikelveröffentlichung bereits wieder geschlossen. Wenn man die Kommentare liest, dann weiß man auch warum: Die subversiven Kommentarschreiber hielten sich nicht an die von der Gleichstrom-Redaktion vermittelte Doktrin.

So bemerkte ein Kommentarschreiber hämisch, daß der von den Westmedien gegen Putin ins Feld geführte Moskauer Oppositionelle Alexej Nawalny, da er den Russischen Marsch unterstützte, wohl doch nicht die gefügige Marionette des Westens sei. Auch wolle man den potentiellen Einwanderungsfanatikern Rußlands Entscheidungshilfen anbieten: „Ich kann gerne russische Politiker zu einer Rundreise in Deutschland einladen und zeigen, wie Migration gescheitert ist…..

Auch in der BRD scheint langsam ein Umdenken stattzufinden. Traten vor 20 Jahren noch Tausende Menschen zu Lichterketten an, um gegen die Gewalttaten besoffener Skinheads zu marschieren, so sind es – wie beim Schneeberger Lichtellauf – heute Tausende, die kein Asylantenwohnheim in ihrer Nachbarschaft haben wollen. Wutbürger par excellence. Dagegen fanden sich lediglich ein paar von Jusos, Grünen und Linken georderte Randalierer zusammen, die aber von den Schlagstöcken der Polizei locker in Schach gehalten werden konnten.

4 Antworten

  1. Nach Gustave le Bon dauert das Umdenken beim Pöbel etwa 30 Jahre, bei Konfuzius gar 300. Lassen wir uns überraschen, helfen wir natürlich auch nach. Die Hoffnung stirbt zuletzt, und diejenigenwelchen sind eben gerade nicht mit dem überragenden Witz (9x laut Talmud) gesegnet, welche ihre englischen Zuchtrammler (Rabbiner, oder so) ihnen einreden, zu haben.

  2. Uuuuuh, ja, voll gespenstisch. Ich habe gerade eine Gänsehaut bekommen. Wer weiß, vielleicht war die Kleine ja die Führerin der Naaaaaziiiiis?

  3. Die Herdendynamik der Schafe hat auch durchaus eine gute Seite: Wenn sich die Leittiere auf der Weide langsam mal in die richtige Richtung bewegen, so folgen zuerst bloß ein paar vereinzelte Exemplare – Im Anschlu jedoch, nachdem die kritische Masse dann einmal überschritten wurde, schließlich die gesamte Herde. Schneeberg macht in dieser Hinsicht tatsächlich ein wenig Hoffnung, auch wenn der Protest wahrscheinlich vorher erstmal nur von Mitteldeutschland ausgehen wird.

    Bis 2014 jedenfalls, dann wird’s ggf. erst richtig lustig in Mutti’s lustigem quasi-kommunistischem Experiment – Und auch für dessen Insassen.

  4. Man sollte bedenken, dass ein für die Weltgemeinschaft reifes, zukünftiges russisches Volk genetisch ebenso schwarzafrikanisch dominiert sein muss wie die fortschrittlichen westlichen Völker.
    Dann wird man Zuwanderung in Russland genauso behandeln wie in den afrikanischen Staaten selbst.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: