Freiheitszange

Reichtum für alle!

Man kann die gesellschaftlichen Auswirkungen beobachten, wenn, wie in der BRD, „nur noch 33,9 Prozent der Bürger von einem selbst erwirtschafteten Markteinkommen leben, die anderen 66,1 Prozent aber von staatlichen Zuwendungen, die sich aus Abgaben des ersten Drittels speisen.“ So resultieren immer lautere Forderungen nach „Gerechtigkeit“ aus einem ökonomischen Kalkül, welches nicht die Gerechtigkeit meint, daß sich Verdienst nach Leistung bemesse, sondern daß diejenigen mehr Zuwendungen erhalten sollten, deren Angebote sich auf dem freien Markt nur einer geringen oder gar keiner Nachfrage erfreuen, bis hin zum „Bürgergeld“ für Nichtstun.

Ein aufmerksamer Beobachter des Zeitgeistes sieht „die Zeit der Freiheit“ am Ende, da diese von „zwei Seiten in die Zange genommen“ würde:

Zum einen durch das Down-Breeding. Weil das zu langsam geht, hat unsere Elite einen Turbo eingebaut: den Massenimport ausländischer Unterschichten. Allein das gibt der Freiheit den Todesstoß. Oder glaubt jemand, mit Moslems oder Zigeunern wäre eine freiheitlich-demokratische Gesellschaft möglich?

Der zweite Mechanismus ist der, den schon Polybios in seiner Staatstheorie beschrieben hat, der Übergang zur Ochlokratie. Der beginnt in dem Augenblick, in welchem der Mob bemerkt, dass er mit dem Stimmzettel Zugriff erhält auf anderer Leute Eigentum. Von da an steht nicht mehr die Frage ob, sondern nur wann das System crasht. Im Moment wird die Raffgier noch teilweise befriedigt mit der Verteilung der Zuwächse. Aber wehe, wenn es keine Zuwächse mehr gibt. Dann wird enteignet, gnadenlos.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: