NSU Greifzu!

NSU Netzwerk

Lange schon haben wir nichts mehr vom „Jahrhundertprozeß“ gegen „Deutschlands schlimmste Terrorbraut“ vernommen. Ein Grund mehr, in der „Neuen Rheinischen Zeitung“ zu schmökern:

Das war ein großartiger Coup am 4. November des Jahres 2011. Erst gehen die Akteure in den Tod. Dann – noch am gleichen Tag – geht das Haus, in dem die Toten gelebt haben sollen, in die Luft, damit in den Trümmern des zerstörten, ausgebrannten Hauses unversehrte DVDs mit einem Video „gefunden“ werden können, anhand derer behauptet wird, die Toten hätten sich zu bislang unaufgeklärten Verbrechen bekannt. Eingebaute Versatzstücke der so genannten „Döner-Morde“ und des „Nagelbomben-Attentats“ in der Kölner Keupstraße machen es möglich. Und vor allem lassen die DVD-Produzenten die Bezeichnung NSU wieder auferstehen. Entsprechende Einblendungen sind dafür wie geschaffen. NSU steht jetzt aber nicht mehr für die untergegangene Automarke aus Neckarsulm. Mit NSU ist ein wirkungsvolles Codewort erfunden, das die Republik in Atem hält. Den Toten wird post mortem der eindrucksvolle Name „Nationalsozialistischer Untergrund“ gegeben. Und das Überragende des Coups besteht darin, dass die komplette Öffentlichkeit – fast ohne Ausnahme – die Story zur Grundlage ihres Denkens macht.

[Hier weiter]

Bild oben: Der in den rauchenden Trümmern der Zwickauer Terrorzentrale gefundene Geheimplan zeigt das NSU-Netzwerk, welches die Rechtsextremisten in den – typisch für sie – faschistischen Grenzen von 1930 geknüpft hatten.

Advertisements

2 Antworten

  1. Mit dem NSU ergeben sich ganz neue Konstellationen. Während die „Qualitätsmedien“ die übliche Propaganda betreiben, wird eine ganz ordentliche Recherche durchgeführt von den … Kommunisten.
    Nicht nur die Neue Rheinische Zeitung, auch die Rote Fahne findet Widersprüche.

    „Friedensblick – Für eine menschenwürdige Welt ohne Rassismus und Gewalt“ – schon der Name wirkt rückwärtsessend. Normalerweise würde man so was nicht mal mit dem A. angucken.
    Aber hier kann man nicht meckern. Fleißig und korrekt haben die alles zusammengetragen, was beim NSU-Fake nicht zusammenpasst.

    http://friedensblick.de/1046/nsu-wesentliche-ungereimtheiten/

    http://rotefahne.eu/2013/06/nsu-watch-widerspricht-der-roten-fahne/

    • Danke, sehr interessant. Schön auch der Kommentar:

      Insbesondere für die ‘Linken’ ist ein Spielfeld geschaffen, auf dem sich Entrüstung austoben darf. Die Zahl der Publikationen in den Medien von ‘links’ bis ‘rechts’ ist gigantisch. Ein wesentlicher Teil der öffentlichen Aufmerksamkeit wird hier gebunden. Von den großen Verbrechen unserer Zeit wird abgelenkt.

      Während der Tod von zehn Menschen einen Sturm von Publikationen hervorruft, bleiben 1,7 Millionen Tote, die bislang Opfer des völkerrechtswidrigen Krieges ‘gegen den Terror’ geworden sind, aus dem Bewusstsein der Öffentlichkeit so gut wie verbannt – wie auch der Tod von mehr als 10 Millionen Menschen, für den die USA seit 1945 verantwortlich sind.

      Millionen von Artikeln gegen die Verbrechen des Imperialismus, die bei Anlegen von gleichen Maßstäben geschrieben werden müssten, bleiben ungeschrieben.

      Statt die Terrorzelle namens NATO ins Bewusstsein zu rücken, wird auf die Zwickauer Terrorzelle orientiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: