Die 18-Verschwörung

Nuri Sahin 18

Im Angebot des alltäglichen Neonazi-Bedarfes gibt es jetzt, wie das antifaschistische Ballspiel-Board PPQ erschüttert feststellt, ein schwarz-gelbes Vereinstrikot der Fußballdrossel Nuri Sahin mit der Aufschrift „18“, welches „gerade zum schönsten der Bundesliga gewählt wurde“.

Damit tritt die Verschwörung zwischen Faschismus und Kapital, zwischen millionenschweren Fußballstaren und braunen Schlägern, offen zutage. Zum Glück stürzen sich alle aufrechten Teutonen mit ihren Tintenfedern auf die unverblümt abgebildete 18, denn die 1 und die 8 stehen bekanntermaßen für den ersten und achten Buchstaben im Alphabet, also A und H, und damit für die Initialen des unsäglichen Fernsehmoderaters Adolf Hitler.

Allerdings hatte ein wachsamer Kommentator, welcher aus Angst vor Neonazi-Übergriffen anonym bleiben will, erst jetzt auch den „offen nazistischen Namen“ des Sportlers Nuri Sahin (welcher auf Deutsch so viel wie „Nur ich sah ihn“ bedeuten soll) aufgedeckt und damit die Bildung des Sechsten Reiches gerade noch im Keim erstickt.

Die unverblümten Initialen „NS“ sind schon ein klarer Beweis rechter Gesinnung und sagen nur notorischen Wegguckern und Anhängern der Totalitarismustheorie nichts.

Im Zentrum des Nachnamens, der mit den bei Nazis beliebten Buchstaben „SA“ beginnt, findet sich ein „H“. H steht für Hitler. Hitler als Mittelpunkt, als Drehscheibe des Lebens!
Der letze und der erste Buchstabe des Nachnamens ergeben wieder „NS“.

Lesen wir den ersten Buchstaben des Vornamens, sodann den ersten des Nachnamens und anschließend, geübten Kryptologen nicht ungewohnt, den zweiten Buchstaben des Vornamens finden wir deutliche Hinweise für rechtsterroristische Absichten.

Doch das ist dem „Sportler“ nicht genug: Sein Geburtsdatum gibt der sich schlau dünkende Gesinnungsverheimlicher mit dem 5. September 1988 an. Ja, da steht unverhohlen 88! Doch weiter.

Die Summe von 5 und 9 ist 14. Die „14 Words“ kann sich kein Mensch merken, aber der vierzehnte Buchstabe des Alphabets ist das N. „N“ steht für Nürnberg und/oder National(sozial)ismus.

Die Quersumme von 1988 ist 26. Die von 26 ist 8: „H“ wie Hitler.

Die Quersumme von 9-5-1988 ist 40. In einer 40 steckt fünfmal die Hitler-8. Die 5 läßt sich als 1+4 schreiben. 14 = N = Reichsparteitag bzw. anders: Der erste und vierte Buchstabe des Alphabets sind das A und das D. Mit A und D beginnt „Adolf“.

40 ergibt sich zudem aus 6×6+4. Quersumme von 6 und 6 und 4 ist 16. 16=2×8. „HH“.

Die gematrische Analyse des Namens verschiebe ich aus Zeitgründen auf morgen.

Doch noch eines sei bemerkt: Schwarz und Gelb gemischt, ergibt Braun.

Wir möchten noch anmerken, daß selbst dann, wenn man den NS aus SAHIN entfernt, ein A. Hi. übrig bleibt, sozusagen als Kern des NS. Wo bleibt angesichts dieser offen faschistischen Propaganda der Aufstand der Anständigen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: