Negernegierung

Kaspertheater

Ich hatte mich extra schick angezogen“, klagt eine „US-Starmoderatorin“ (SPON) Oprah Winfrey, die neben Staren auch Drosseln und Sperlinge moderiert, um in der Schweiz eine Krokodilledertasche zu ergattern. So stolzierte sie hoffnungsvoll in einen Taschenladen. Es half alles nichts: Der PoCrikanerin wurde, weil sie nach Ansicht der Boutique-Verkäuferin zu abgehalftert aussah, die Tasche nicht zur Ansicht ausgehändigt.

Das sorgte in den Klatsch- und Traschspalten der Qualitätsmedien für einen handfesten Rassismusskandal. Die PoCrikanerin wurde zwar nicht direkt als Negerin bezeichnet, doch fühlte sich die Vogelmoderatorin negiert, oder als potentieller Taschendieb dikriminiert, oder als jemand, der mit seinen Fettfingern feine Kostbarkeiten vom Kontinent der Krokodile beschmutzt.

Die „US-Talgmasterin“ (20min), welche als Meisterin des Wiederkäuerfettes „im Jahr 2008 von der weltweit grössten Tierrechtsorganisation Peta zur ,Tierschützerin des Jahres‘ gewählt“ wurde, hätte den totgeschlagenen Alligator gern zur Zierde herumgetragen. Allerdings gestand sie später ein, daß ihr das Stück Tierhaut doch zu teuer gewesen wäre: „Die Tasche kostete 38’000 Dollar! Sie hatte recht – die Tasche hätte ich nicht gekauft.“ Wenn schon Krokodile schlachten, dann bitte billiger!

Derweil streiten sich Antirassisten und Speziezisten darüber, welches Vergehen schwerer wiegt, ob die versuchte Tierquälerei der geflügelmoderierenden Talgmeisterin oder die versuchte Negernegierung der Verkäuferin.

Advertisements

3 Antworten

  1. Tja. Rassismus oder nicht; die rassentheoretische Aufarbeitung dieses Vorfalls muss man wohl dem Feuilleton überlassen, sofern die das in den zwei Stunden, die diese Sache noch was abwirft, schaffen.

    Um keinerlei Rassismus handelte es sich allerdings im folgenden Fall, da das Opfer kein Opfer ist, weil Weiße keine Opfer sind und er seine rassistische Frau mit jeder Faser seines schlichten Herzens liebt:

    Der Sänger [sic!] verriet jetzt in einem Interview, dass er seiner Frau früher peinlich war. Sie versteckte ihn sogar vor ihren Freunden. Selbst zum Abschlussball durfte Robin nicht mit.

    Der Grund dafür war seine Hautfarbe. Paula selbst ist schwarz und… usf.

    • Igitt, wer steht auf das Odeur von ranziger Butter. – Aber immerhin hätte ich vor gut 23 Jahren fast einen zweiten Bruce Lee gezeugt, mit einem Fräulein Diem, mitnichten gelb, welches beim Anblick meiner virilen, muskulösen Gestalt ersichtlich in Brunst geriet. Dann kam die Wende, und sie wurde abgeschoben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: