Dreck am Stecken

Beate Zschaepe nackt

Unglaubliches fördert der Dönermord-Jahrhundertprozeß zutage: Die Hauptangeklagte soll eine Rotlichtlampe in ihrer Wohnung an- und ausgeknipst haben!

Eine Nachbarin sagte am Dienstag als Zeugin im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München: „Wir haben am Anfang immer gedacht, die arbeitet in ´nem anderen Bereich“. Mit der Bedienung der Leuchte hätte die „Nazi-Braut“ (BILD) nach außen signalisiert: „So, der nächste kann kommen.

Die pluralistische Qualitätspresse konnte nach wochenlangen Berichten über Zschäpes adrette Röckchen und bunte Blusen ihr Hauptaugenmerk endlich auf Inhaltliches richten und schlagzeilte noch am gleichen Tag einvernehmlich: „Nachbarin hielt Beate Zschäpe für Prostituierte“. (15.300 Google-Treffer).

Die Anklage gegen die Top-Terroristin Zschäpe soll nun umformuliert werden von „Pflege einer gutbürgerlichen Fassade“ in „Simulierung eines Rotlichtmilieus“. Die BILD-Zeitung weiß aber noch mehr über die „Killer-Nazis“, die in ihrem rotbeleuchteten „Unterschlupf“ ihre gefesselten Opfer bei perversen Spielchen nur zur Tarnung an den Füßen gekillert haben sollen. „Doch in ihrem Nazi-Versteck ging es um Hass und Mord.“ Die hautnah dabei gewesene BILD-Zeitung muß nun vor dem Oberlandesgericht zu diesen Erkenntnissen als Zeugin aussagen.

Derweil basteln die Qualitätsmedien schon an der nächsten Überschrift:„Dreck am Stecken: Waren die Dönermörder schwul?

3 Antworten

  1. Gibts noch mehr schöne Fotos von Beate?

  2. I’d hit it!

  3. Wie schrieb jemand treffend im Blog von Jürgen Elsässer:

    „Allein schon die Tatsache, daß sich die Zschäpe nicht demütigt, geisselt und zu Kreuze kriecht, bringt die einschlägige Klientel zur Weißglut und treibt sie in rasendem Haß vor sich her.

    Schuld hin oder her, sie wüden die Hexe gerne brennen sehen…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: