Klimatribunal

Sonnenhunger

Mit warmen Wintern haben sie gelockt und trockenen Sommern, die Klimaretter. Der stets im Wetterfachmagazin BILD publizierende Klimaprediger Prof. Latif: „Winter mit starkem Frost und viel Schnee wird es nicht mehr geben“. Sommer sollten kommen, die „sehr lange trocken und heiß“ seien. Alle haben sich heimlich gefreut, auf geringe Heizkostenrechnungen und monatelange Mittelmeer-Urlaubs-Stimmung. Schland, ein Sommermärchen!

Nun haben die Klimaretter das Klima gerettet dank Maissteppen und Windmühlenwäldern und Solarpanelfeldern, und jetzt haben wir den Eissalat: Frostige Winter bis tief in den April, naßkalte Frühlinge bis in den Juni, verregnete Sommer.

An der Bode haben entschlossene Bürger in ihrer Not Windräder abgerissen, um Staumauern zu stützen. In Grimma fischen sie die dank chronischen Sonnenmangels sowieso nutzlosen Solarpanele aus der Mulde und verwenden diese als Ersatz für zerborstene Schleusentüren. Die ersten Politiker fordern bereits ein internationales Klimatribunal, bei welchem die Klimaretter wegen der mutwilligen Herbeiführung schlechten Wetters und verschandelter Landschaften angeklagt werden.

Advertisements

3 Antworten

  1. Wo kriegst Du nur immer diese stimmungsvollen Fotos her? Schön.

    Wenn das Hochwasser nicht wieder zum Beweis für den menschengemachten Klimawandel herhalten muß, dann will der Kommentator Meier heißen. Natürlich hätten die Klimahumbugsubventionen auch alle in den Hochwasserschutz fließen können aber da das Klimafolgenforschungsinstitut Dürre prognostizierte, wer hätte denn da mit Nässe rechnen können?

    Da Deutschland selbst halbverweste KZ – Mumien vor den Richter zerrt, hat Schellnhuber gute Chancen irgendwann mal wegen Irreführung der Öffentlichkeit, Scharlatanerie und gewerbsmäßigem Betruges vor den Kadi zu kommen.

  2. ich hab keine ahnung vom klima, aber da ich unseren politikern kein vertrauen mehr schenke, mir die betrügerischen machenschaften gewisser interessengruppen bekannt sind, ich mir den hintern abfrier wie noch nie und die sommer voll fürn a… sind, neige ich doch eher an einen riesen schwindel zu glauben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: