Bankräuber

Euro Bäume wachsen nicht in den Himmel

Jene Zyprioten, welche ihren Banken Geld zur treuhänderischen Aufbewahrung und Nutzung zur Verfügung gestellt hatten, sind nun, auf Geheiß der EU-Mächtigen, über Nacht knapp 7 % bzw. 10 % davon los. Eine Enteignung von Sparern ist zwar in dieser konkreten Erscheinungsform nicht üblich, im Grunde aber ein seit Jahrhunderten altbewährtes Mittel der Machthaber, ihre Kriegskassen zu füllen.

Ob der Staat nun Zwangsabgaben ditrekt von einem Leistungsentgelt (Lohnsteuern, Unternehmenssteuern), dem Warenverkehr (Mehrwertsteuern usw.) oder dem danach Ersparten einfordert, ist den Überlegungen geschuldet, wie er die richtige Balance zu seiner Finanzierung findet, ohne die Wirtschaft lahmzulegen. Ob die europäischen Enteignungsmechanismen dazu beitragen können, die Existenz des Euros zu verlängern, oder ob Sowjeteuropa am Unmut der Bewohner seiner Sowjetrepubliken zusammenbrechen wird, bleibt abzuwarten.

Wenn Zypern eine Nationalökonomie mit eigener Währung wäre und über seine Verhältnisse gelebt hätte, könnte es seine Sparer über eine Inflation enteignen, so wie es insbesondere die südeuropäischen Staaten vor der Euro-Einführung immer wieder praktizierten. Damit wären aber auch jene enteignet worden, die ihr Geld nicht bei einer Bank, sondern im Sparstrumpf horten. Eine Geldabwertung ist für Zypern allein jedoch sowieso nicht mehr gangbar, da die Fiskalzone (Euroraum) nicht mit dem politischen Raum (Nationalökonomie) korreliert. Das Projekt „Euro“ wiederum darf nach dem Willen der Herrscher nicht scheitern. Scheitert der Euro, dann scheitert auch Sowjeteuropa!

Sehr viel russisches Geld in Offshore-Banken, aber auch fragwürdige Immobilienspekulationen ließen in den vergangen zwanzig Jahren die zyprische Wirtschaft boomen. Da zwei Drittel der Bankeinlagen aus dem Ausland stammen, befürchtet das Land nun einen massiven Geldabfluß.

Die Maßnahme der EU-Friedensnobelpreisträger zeigt, wie unsicher Geldvermögen in der Eurozone ist. Geld auf Banken kann beschlagnahmt oder generell durch Inflationierung entwertet werden. Aber auch Besitz ist nicht sicher: Durch Grundsteuern oder Hypotheken, Abwrackverfügungen, „Luxus“-Abgaben oder Zwangsenteignungen können die Bürger zur Kasse für verschuldete Staatshaushalte oder marode Wirtschaftsgebilde gebeten werden.

Text als PDF

Eine Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: