Toi toi toi!

Der Komiker spart sich die Satire einfach.

6 Antworten

  1. wow. Tiiiiief unter die Gürtellinie getroffen! Der Mann ist gut!
    Die Reaktion der Zuschauer zeigt deutlich, daß die Schafe genau wissen, was los ist. Zumindest für den Zeitraum, während dieser Mann auf der Bühne steht.
    Danach setzt wie immer das viel bequemere Verdrängen ein und alles bleibt, wie gehabt.
    Danke für diesen erstklassigen Beitrag, den ich auch auf mein Blog gestellt habe!

  2. Da ist aber eine saftige Demokratiemißbrauchsgebühr fällig!

  3. Auch Narrenmund tut manchmal Wahrheit kund!
    Jo, ganz nett. Doch ist der Typ wollte vielleicht nur ausloten, wie weit man in Sachen Publikumsbeschimpfung gehen kann. Dem feigen feisten Publikum, das teuer dafür löhnt über die Fehler seines Nächsten ablachen zu können, in den Mund zu spucken bis ihm das Lachen im Halse stecken bleibt, muß eine große Versuchung sein. Kann ich gut verstehen, weil mir dieses toleranzsüchtige bürgerliche Dreckspublikum, das sich besonders von Ausländern gerne und wollüstig durch die Kacke ziehen läßt, auch mächtig auf den Sack geht.
    Wie die sonstigen Witze des jugen Mannes zeigen, gehört er durchaus zum Problemkomplex der zur linken Dressurelite: Multikulti-Sozialismus-Schamkult …

  4. Der Typ hat Recht. Das kapitalistische Ausbeutersystem gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Leider analysiert er nur. Aber seine Genossin Kipping, die sagt uns, wie wir die Welt verändern müssen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/30-stunden-woche-kipping-fordert-recht-auf-feierabend-12108539.html

    • 20 h/Woche bei Mindestlohn eines begrenzten Managergehaltes von 20.000 EUR/Monat. Und auf die dumme Ausrede, das könne keiner finanzieren, muß man entgegnen:

      Geld ist genug da, es muß nur gedruckt werden!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: