Sparflamme

Eine großartige Bücherverbrennung sollte es werden. Schließlich wurde das Buch, der Kassenschlager des Jahres 2011, fast 1,5 Millionen mal verkauft: „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin.

Der böhmische Kunstsimulant Martin Zet verkündete im Jänner 2012, er wolle 60.000 Exemplare des Wälzers „recyceln“. Er habe vor, „seiner Ansicht nach rassistisch gefärbte Bücher in einer Installation“ zu zeigen, um sie danach ihrer Vernichtung zuzuführen. Doch die Zehntausende empörten Leser des Sarrazinbuches blieben aus, bis Ende Februar sind in den verschiedenen Sammelstellen lediglich sechs Druckwerke abgegeben worden, darunter ein Koran. Seitdem hört man kein Lebenszeichen mehr von Martin Zet. Die sogenannte Kunstaktion schafft sich ab, und zwar schneller, als gedacht.

Wer die fünf Sarrazinbücher abgegeben hat, teilte der designierte Bücherverbrenner nicht mit. Möglicherweise waren es jene fünf handverlesenen Journalisten, die sich das Buch nach den fortdauernden Vorwürfen Sarrazins, keiner seiner Gegner habe das Buch je gelesen, doch mittels GEZ-Geldern anschafften.

Martin Zet läßt sich von dem Flopp jedoch nicht lumpen. Statt des Fegefeuers gegen Rechts will er nun auf Sparflamme kochen. Konsequenzen hat er keine zu befürchten, es sei denn, er übergibt den Flämmchen auch den Koran. Das würde die Aktion anheizen, und er könnte schneller als gedacht neben seinen fünf Sarrazinbüchern in Allahs Hölle schmoren.

About these ads

3 Antworten

  1. Die provokative Abgabe eines Korans war auf jeden Fall tausendfach raffinierter als die Idee der Recycling-Aktion des Künstlers selbst, der offenbar an intellektueller Schwäche leidet.

    Prof. Norbert Bolz:
    “Wir leben weit entfernt von Meinungsfreiheit, und ich halte es für den größten Witz der Diskussion, daß man immer wieder sagt ‘Wer hätte denn mehr Meinungsfreiheit als Sarrazin gehabt’. Das ist lächerlich. Zur Meinungsfreiheit gehört fundamental der Respekt vor Andersdenkenden. Und ich sehe nirgendwo auch nur den Ansatzpunkt von Respekt vor dem, was die, die nicht politisch korrekt denken, sagen und veröffentlichen. Und das fehlt unserer Diskussion dringend. Die Leute draußen merken das, und ich kann es ihnen voraussagen – es werden immer mehr. Ich bin fest davon überzeugt, daß dieses Buch eine Art Geschichtszeichen ist, nicht weil es so eine hohe Qualität hat, sondern weil es eine Auslöserfunktion hat. Die Leute lassen sich nicht länger für dumm verkaufen. Und sie lassen sich nicht länger zum Schweigen bringen. Das hat Sarrazin auf jeden Fall erreicht. Ob das geschickt war, ob das rassistisch war spielt keine Rolle. Das Entscheidende ist, daß die Leute nicht mehr bereit sind, sich von der politischen Klasse und von besonders arroganten neuen Jakobinern, auch in den Feuilletons, den Mund verbieten zu lassen. Und das ist ein riesengroßer Gewinn für unsere Gesellschaft.”

  2. Der Koran! Mit seinen zahlreichen Aufrufen, recht viele Ungläubige zu töten, gilt er als eines der großen Schätze der Weltliteratur. Wie auch “Mein Kampf”. Aufrufe, ordentlich viele Juden zu ermorden finden sich darin zwar keine aber immerhin wurden sie dann ja ermordet, also muß es sein Kampf gewesen sein, der das Morden auslöste. Der Koran hingegen, da werden die Tötungsaufrufe immer nur falsch interpretiert. Der Martin Zet wollte dem Sarrazin auch nur zu Weltruhm verhelfen. Er hätte dann sagen können, mein Wer wurde verbrannt, wie die Geinrich Geines. Ein verkanntes Genie, der Martin. Ne.

  3. … mein Werk wurde verbrannt, wie die Geinrich Geines.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 203 Followern an

%d Bloggern gefällt das: